WZC Dienst nach Download installieren und starten

WZC Dienst von Microsoft startet nach Installation nicht automatisch

Die so genannte Wireless Zero Configuration, welche auch unter der Abkürzung WZC vorgefunden werden kann, ist ein Systemtool von Windows XP, mit dem der Nutzer in der Lage ist, eine Verbindung mit einem bevorzugten Netzwerk herzustellen und auch Ad-hoc-Netzwerke zu erstellen.

Den WZC Dienst nach dem Download installieren und starten: Der Nutzer hat nach dem Download die Möglichkeit, ein so genanntes Verbindungsprofil für ein Infrastrukturnetzwerk zu erstellen. So stellt der Computer dieses Profil an die erste Stelle der Liste aller bevorzugten Netzwerke. Gleichzeitig versucht der WZC Dienst eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen, wobei das Verbindungsprofil natürlich nicht außer Acht gelassen wird. Sollte nun das ausgesuchte Netzwerk im Empfangsbereich liegen, so wird eine Verbindung hergestellt. Sollte jedoch dies nicht der Fall sein, dass versucht der Computer mit Hilfe des WZC Dienstes, mit dem nächsten Profil in der Liste eine Verbindung aufzubauen. Der Nutzer kann die Reihenfolge seiner Profile jederzeit ändern, indem er sie in der Liste einfach nach unten oder oben mit der Maus verschiebt.

WZC Dienst öffnen und starten: Nach der Installation muss der Nutzer in der Systemsteuerung auf die Option Netzwerkverbindung klick. Anschließend klickt er von hier mit der rechten Maustaste auf WNC (Wireless Network Connection), danach auf Properties/ Eigenschaften. Mit einem Klick auf Add oder Hinzufügen kann der Nutzer nun in das Feld Netzwerkname oder SSID den Netzwerknameneingeben. Je nachdem kann er nun die Datenverschlüsselung aktivieren oder auch ausschalten. Zum Schluss muss der Nutzer seine Angaben nur noch mit OK bestätigen. Um nun automatisch eine Verbindung herzustellen, muss der Nutzer auf der Registerkarte Verbindung das Kontrollkästchen "Verbindung herstellen" aktivieren.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE