Fragen und Antworten des Idiotentest Führerschein online

Ein Online Idioten-Test im Internet ist kostenlos und hilft vielleicht, den Führerschein zurückzubekommen

Wer seinen Führerschein für längere Zeit verloren hat weiß, wie schwer es ist ihn wiederzubekommen. Viele scheitern am sogenannten Idiotentest, dem man sich unterziehen muß. Im Internet kann man sich auf die MPU vorbereiten. Es gibt kostenlose Tests zum Download in denen man sich den zum Teil kniffligen Fragen stellen kann.

Diese Fragen sind in der Tat schwierig gestaltet. Man sollte die Antworten genauestens überlegen. Sehr gut geschulte Psychologen führen diese Tests durch. Manche Fragen haben sogar gar nichts mit dem Straßenverkehr zu tun. Es wird zum Beispiel nach früheren Straftaten gefragt. Warum werden solche Fragen gestellt? Die Antwort ist einfach, bei Straftäter die schon wegen Körperverletzung, Raub oder ähnlich schwerer Taten verurteilt wurden, setzt man eine hohe Agressivität voraus, die sich gegebenenfalls negativ im Verkehrsverhalten der jeweiligen Person auswirkt. Es wird so die Kraftfahreignung desjenigen getestet.

Fragen zu der gegenwärtigen Lebenssituation geben den Psychologen ein Bild von der derzeitigen emotionalen Lage des zu Testenden. Gibt man z. B. Eheprobleme als Grund für die Delikte, hat man die Frage schon falsch beantwortet.Solche Probleme geben keinen Grund zum Anlass, sich im Straßenverkehr fehl zu verhalten. Bei der Frage, wieviele Punkte in Flensburg man besitzt, sollte die Antwort schnell und präzise erfolgen. Zögert man hier zu lange, wird diese Frage schon negativ ausgewertet. Die Frage nach regelmäßigem Alkoholkonsum erfordert auch eine überlegte Antwort. Eine vollkommene Abstinenz wirkt nicht gerade glaubhaft, gerade wenn der zu Testende wegen diesem Delikt den Führerschein abgeben musste. Gibt man zu regelmäßig zu trinken, ist man nicht geeignet ein Fahrzeug zu führen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE