Der Grand Canyon Nationalpark und die Canyonlands

Eine Reise durch die Canyonlands und den Grand Canyon im Nationalpark

Der Canyonlands-Nationalpark ist nahe der Stadt Moab im US-Bundesstaat Utah und Nachbar des Arches-Nationalparks. Am 12.September 1964 bekam das Gebiet eine Erklärung zum Nationalpark und hat eine Fläche von 527.5 m? (1,366 km?). Der Colorado und der Green River haben tiefe Canyons in das Colorado-Plateau gebracht und teilen den Park in drei Teile: Island in the Sky im Norden, The Needles im Südosten und The Maze im Westen.Neben diesen drei gro?en Sektionen gibt es noch eine kleine Sektion im Westen, den Horseshoe Canyon. Zwischen den einzelnen Sektionen gibt es keine Stra?enverbindungen. Die Hochebene Island in the sky ist weitläufig. Sie wird von Colorado und Green River eingeschlossen. Es gibt viele Aussichten auf den White Rim.

Eine Sandsteinabbruchkante rund 360 Meter unterhalb des Plateaus, und auf die Flussläufe, weitere 300 Meter unterhalb des White Rims. Entlang des White Rim führt der beliebte 160 km lange White Rim Trail ein Felspfad, der mit Geländewagen oder Mountainbikes befahren werden kann. Dafür muss man sich vorher aber eine Genehmigung in der Parkverwaltung holen. Per Auto dauert die Fahrt zwei bis drei Tage. Wenn es genehmigt wird, werden Übernachtungsplätze zugewiesen, dessen einzige Ausstattung ein Toilettenhäuschen ist.The Needles wurden wegen ihrer rot-wei? gemaserten Felszacken-Prägung benannt, die es in der Gegend gibt. Daneben gibt es aber noch eine Vielzahl von weiteren Felsen wie Canyons, Dolinen, Spalten und Steinbögen. Die Needles liegen im Hinterland und sind nur mit Geländewagen oder über lange Wanderungen zu erreichen. Früher wohnten dort die Pueblo-Indianer. Davon sind noch viele Überreste erhalten. Viele der Steinhäuser und Erdhütten sind noch gut erhalten während Antiquitätensammler Werkzeuge schon längst entwendet haben.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE