CD Cover erstellen mit Freeware oder Ashampoo

Wer ein CD-Cover erstellen möchte braucht dazu eine Freeware-Version mit kostenlosem Download oder aber einfach ein gekauftes Tool oder Programm.

Mit dem Ashampoo Cover Studio 2 zum Beispiel kann man Cover für Silberlinge beschriften und erstellen. Die Software unterstützt eine LightScribe-Technologie, über die man mit entsprechender Hardware Rohlinge direkt per Laser beschriften kann. Nach dem Start wählt man auf der Programmoberfläche die Art des Covers aus, das man erstellen will. Ashampoo Cover Studio 2 hat Möglichkeiten für DVD-Hüllen, normale CD-Cover oder den Silberling. Ein Assistent hilft einem als User.

Der Anwender fügt Texte und Hintergründe zu. Wahlweise greift man dabei auf Vorlagen und Cliparts zurück, scannt mit der Software Fotos ein oder lädt Digitalfotos in das Programm. Man kann mit Ashampoo Cover Studio 2 Schnittmarken hinzufügen. Schnell kann man Mit Ashampoo Cover Studio 2 individuelle Cover für CD-Gehäuse und Silberlinge gestalten. Der Assistent beantwortet auch bei Computerneulingen jede Frage. Ashampoo Cover Studio 2 erfordert das Betriebssystem WinXP/Vista. Systemvoraussetzungen müssen mindestens ein 1,2 Ghz-Prozessor, ein 256 MB-Arbeitsspeicher, 30 MB-Speicherplatz und ein NET Framework 2.0 sein. Systemvoraussetzungen sollte ein LightScribe kompatibler Brenner sein. Die gibt es als Testversion zum Download for free online.

Der CD Labelscan ist dagegen umsonst als freeware zum download bereit. Dafür braucht man das System Win XP, Win 2000, Win 98, Win NT, Win ME, die Dateigrö?e beträgt etwa 1110 KB und die Version ist 2.0. Damit kann man CD-Labels einfach und schnell zentrieren und in richtiger Grö?e drucken. Mögliche freeware ist auch der CoolCdBookletMaker. Der CoolCdBookletMaker ist eine Vorlage für Office Word, mit der man die Einlage für CD-Hüllen in den Grö?en "JewelCase" und"SlimCase erstellen kann. Dabei wird eine Verzeichnis- und Dateiliste anhand der eingelegten CD und der gewählten Dateiart erstellt. Neu in V 3.0 ist, dass man seine eigene Papierhüllen sowie DVD-Hüllen ausdrucken und selbst basteln kann.

In iTunes kann man sich in jeder Playlist eigene CD-Cover zusammenstellen und ausdrucken. Ist nicht ganz die selbe Qualität wie beim Original-Cover, da man kein Booklet drucken kann, aber man kann auch eigene Titel-Listen erstellen und hat trotzdem ein Cover und eine angepasste Titel-Liste dazu. Das ist dann auch eine gute Möglichkeit für Mac-User.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE