Der DGE Ernährungskreis

Vollwertig essen mit dem DGE Ernährungskreis hält gesund, fördert Leistung und Wohlbefinden.

Der DGE-Ernährungskreis stellt eine einfache und schnelle Orientierung für eine gesundheitsbewusste Lebensmittelauswahl dar.Der Konsument kann tagtäglich aus 7 vielfältigen Lebensmittelgruppen wählen unter Berücksichtigung des dargestellten Mengenverhältnisses für die besten Vorraussetzungen einer vollwertigen Ernährung.
Nebenbei sollte man auf das eigene Gewicht achten und etwas Sport machen. Man sollte in erster Linie vielseitig essen. Eine ausgewogene Ernährung bedeutet eine abwechslungsreiche Auswahl, eine geeignete Kombination und eine angemessene Menge an nährstoffreicher und energiearmer Lebensmittel. Wichtig sind auch viel Getreideprodukte zu sich zu nehmen, d.h. Brot, Nudeln, Reis, Vollkorn -Getreideflocken und Kartoffeln. Sie alle enthalten kaum Fett, aber reichlich Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Wichtig ist, dass die Zutaten, die man dazu kocht, fettarm sind.

Au?erdem sollte man auf 5 Portionen frisches oder nur kurz gegartes Gemüse und Obst am Tag kommen. Gemüse und anderes Essen sollte bei möglichst niedrigen Temperaturen mit wenig Wasser und wenig Fett nur kurz gegart werden, um den Geschmack und die Nährstoffe zu erhalten und die Bildung schädlicher, chemischen Verbindungen zu reduzieren.Ein Glas Saft ist ebenfalls ideal, denn es enthält reichlich Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffen. Das ist die natürliche Medizin für den Körper, um nicht krank zu werden. Milch und Milchprodukte, Fisch, Fleisch, Wurstwaren und ein Ei enthalten wertvolle Nährstoffe, wie z.B. Calcium in Milch, Jod, Selen. Seefisch enthält Omega-3-Fettsäuren. Fleisch ist wegen des hohen Beitrags an verfügbarem Eisen und an den Vitaminen B1, B6 und B12 vorteilhaft, allerdings sollte man Fleisch nicht mehr als einmal die Woche zu sich nehmen, 300 Gramm wöchentlich sind völlig ausreichend. Bevorzugen Sie fettarme Produkte, vor allem bei Fleischerzeugnissen und Milchprodukten.

Zucker in Lebensmitteln und in Getränken sollte man nur ganz selten konsumieren. Man sollte möglichst auch 1,5 Liter kalorienarme Getränke wie Wasser jeden Tag trinken. Auf Alkohol sollte verzcihtet werden und wenn nur in sehr geringen Mengen. Wichtig ist auch mit unterschiedlichen Kräutern und Gewürzen und wenig Salz zu kochen. Salz sollte mit Jod und Fluorid verabreicht sein.

Fett liefert lebensnotwendige Fettsäuren und Lebensmittel mit Fett enthalten auch fettlösliche Vitamine. Da Fett besonders energiereich ist, kann es bei zu viel Nahrungsfett Übergewicht fördern. Zu viele gesättigte Fettsäuren erhöhen das Risiko für Fettstoffwechselstörungen und für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Pflanzliche Öle und Fette (z.B. Raps- und Sojaöl und daraus hergestellte Streichfette) müssen gegessen werdem. Leider gibt es viel unsichtbares Fett, das in Fleischerzeugnissen, Milchprodukten, Gebäck und Sü?waren sowie in Fast-Food- und Fertigprodukten zu finden ist. Insgesamt 60 - 80 Gramm an Fett pro Tag sind akzeptabel, mehr sollte man nicht zu sich nehmen.

Es ist auch wichtig richtig zu essen. Richtig essen bedeutet, dass man langsam essen und gut kauen sollte. Das fördert den Genuss und das Sättigungsempfinden. Neben der Ernährung sollte man 30 bis 60 Minuten pro Tag Sport machen, um das richtige Körpergewicht und die eigene Gesundheit zu fördern.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE