HHV Handball Verein Hessen

Beim HHV handelt es sich um einen eingetragenen Sport-Verein mit Sitz in Frankfurt am Main und ist ein eingetragener Verein.

Der HHV setzt sich aus insgesamt neun Bezirken zusammen, die heißen: Kassel-Waldeck, Melsungen - Hersfeld, Fulda, Gießen, Frankfurt, Wiesbaden, Offenbach - Hanau, Darmstadt, Odenwald - Spessart. Der HHV hat auch acht Ligen, die ab der C-Jugend aufwärts beginnen. Zusätzlich werden für die Jugnd auch noch Lehrgänge, Camps und Schülerhandball angeboten.

Der HHV hat seinen Sitz in Frankfurt am Main und ist ein eingetragener Verein. Er ist nur für unmittelbar gemeinnützige Zwecke tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Der HHV ist Mitglied des Landessportbundes Hessen e.V., des Deutschen Handballbundes und des Südwstdeutschen Handballverbandes. Die Aufgaben des HHV sind: Vertretung der Interessen aller im HHV spielenden Vereine, Regelung der Beziehungen zu anderen Verbänden, Wahrung der sportlichen Disziplin, Einhaltung und Ordnung des HHV, In Erfüllung dieser Aufgabe wird das Disziplinar- und Strafrecht über die im HHV handballspielenden Vereine und deren Mitglieder ausgeübt.

Der HHV setzt sich zusammen aus: Handballtage, Erweitertes Präsidium, Präsidium, Arbeitskreise auf Verbandsebene, Sportgricht auf Verbandsebene. Oberstes Organ ist der Verbandshandballtag. Die jeweiligen Mitglieder werden auf drei Jahre gewählt beziehungsweise berufen.

Derzeitiger Präsident ist Herr Rolf Mai, Viepräsident für Finanzen ist Herr Georg Gerhard, Vizepräsident für Jugend ist Herr Uwe Wielich, Vizepräsident für Recht ist Herr Gunter Eckart und Vizepräsident für Spieltechnik ist Herr Andreas Laible. Die weiteren gewählten Mitglieder sind Frau Ilse Ruhlandt (Mädelwartin), Herr Peter Striebl (Schiedsrichterwart), Herr Horst Aschoff (Vorsitzender des Verbandsgerichts), Herr Gunter Schendel (Vorsitzender des Verbandssportgerichts). In der Bundesliga wird der HHV derzeit durch TV Großwallstadt, HSG Wetzlar und MT Melsungen vertreten.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE