Musik Charts 2009 aus Deutschland

Neben Lady Gaga sorgten auch andere Interpreten der Musik Charts 2009 für Aufregung und Begeisterung

Auch in 2009 gab es mal wieder viele Ups and Downs in der deutschen Musikbranche sowie allerlei Hits, die wir sogar heute nicht einmal aus dem Kopf bekommen können. Das vorherige Jahr war das Jahr der Newcomerin Lady Gaga. Sie bereicherte uns direkt am Anfang des Jahres mit dem Song "Poker face", im Laufe 2009 aber auch mit "Paparazzi" (eine Woche auf Platz Eins). Da Lady Gaga mit ihrem erstgenannten Song insgesamt 13 Wochen lang als Spitzenreiter der Chartliste galt, kann man sie ungetrost als Abräumer des Jahres bewundern. Eine absolute Powerfrau.

Trotzdem waren auch deutsche Interpreten in Maßen vorzufinden. Ich & Ich schafften es ebenfalls in die Hitliste mit ihren Song "Pflaster" und ihrem Album "Gute Reise" zum ende des Jahres.Rammstein konnte sich mit dem Lied "Pussy" ebenfalls etablieren sowie Silbermond mit der Ballade "Irgendwas das bleibt".

Wochenlang auf Platz Eins waren aber nun einmal die wahren Sommerhits wie "Sexy Bitch" von David Guetta und Akon oder "Bodies" von Robbie Williams. Kein Wunder, diese Songs entsprachen genau dem gute Laune Feeling und versprüchte tausende von Sommergefühlen auf die gesamte Nation.Des Weiteren war Katy Perry sehr angesagt, und dies mit dem Lied "Hot and cold". Ein echter Ohrwurm, der uns eine ganze Zeit lang in den Lauschern hing.

Nicht zu vergessen: Emil?ana Torrini mit ihrem "Jungle Drum". Sie konnte sich ganze acht Wochen in der oberen Liga aufhalten. Ein weiteres Gesangsphänomen heißt Marit Larsen. Mit ihrem romantischem Lied "If a Song Could Get Me You" konnte sie erfolgreich fünf Wochen lang zeigen, einen echten Hit geschaffen zu haben.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE