Autosteuer berechnen bei Neuwagen

Für Neuwagen lassen sich die zu zahlenden Autosteuer berechnen.

Wahrscheinlich haben es schon die meisten Autofahrer mitgekriegt. Neuwagen werden nun schon seit einiger Zeit nach dem jeweiligen CO2 Ausstoß und nicht mehr wie vorher nach dem Hubraum versteuert. Der Co2 Ausstoß hängt von der Menge und der Art des verbrannten Kraftstoffes ab. So dass die Prüfer das Gas nicht so einfach nachmessen können. So verwundert es nicht, dass man sich auf die Herstellerangaben verlässt.

Nun ist die emissionsbasierte Steuer für Neuwagen schon seit Juli 2009 offiziell eingeführt. Diese Reform sieht vor, dass Fahrzeuge die unter 120 Gramm CO2 pro Kilometer produzieren keine Steuern zahlen müssen. Alles was jedoch über 120 Gramm CO2 pro Km unterwegs ist wird mit zwei Euro pro überschüssiges Gramm Co2 veranschlagt. Das Ziel dieser Reform ist es, Fahrer eines sparsamen Fahrzeuges finanziell zu entlasten und im Gegenzug wird die Steuer für so genannte SUVs und andere Fahrzeuge mit viel Hubraum deutlich angezogen. Die Besitzer eines älteren Fahrzeuges, dass einen relativ hohen CO2 Ausstoß vorweist, müssen sich jedoch momentan keine Sorgen wegen Steuererhöhungen machen. Eine Übergangsregelung sorgt dafür, dass nur Neuwagen mit dem neuen Steuermodell vertseuert werden.

Wenn auch Sie sich einen Neuwagen kaufen möchten, sich jedoch im Vorfeld über die anfallenden Steuern informieren möchten, müssen Sie natürlich nicht selber nachrechnen. Im Internet werden zahlreiche Steuerrechner angeboten, die sich auf Neuwagen beziehen. Hier wird lediglich Fahrzeugmarke, Modell und Baujahr eingegeben und schon wird einem angezeigt, was man jährlich an Steuern bezahlen müsste. Diese Rechner können auch vor dem Kauf eines Neuwagens durchaus interessant sein, um letztendlich nicht draufzahlen zu müssen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE