EA Games Keygen zum Download

Für fast alle EA Games gibt es einen Keygenerator, ein Rapidshare-Software-Programm, das in 2009 besonders häufig runtergeladen wurde.

Die Hersteller kommerzieller Software haben in den meisten Fällen die Abfrage einer Seriennummer in den Installationsvorgang eingebaut. Durch das Prüfen dieser Seriennummer soll ermittelt werden, ob der User, der diese Software installieren möchte, im Besitz einer gültigen Lizenz für dieses Produkt ist. Nur dann kann er im Besitz einer gültigen Seriennummer sein. Eigentlich. Denn es gibt Software, mit der sich eine Seriennummer erstellen lässt, die das Installationsprogramm als gültig einstuft.

Eine solche Software nennt man Keygenerator oder kurz Keygen. Der Entwickler einer solchen Software hat es geschafft, den Algorithmus, mit dem die Softwarefirmen ihre Seriennummern erstellen, zu entschlüsseln. So kann er mit Hilfe seiner Software beliebig viele Seriennummern erstellen, mit denen die Software installiert werden kann. Keygeneratoren gibt es für eine große Anzahl von Softwaretiteln. Je bekannter die Software, umso mehr Keygens gibt es dafür.

Ein Beispiel für einen bekannten Hersteller, der mit diesem Problem zu kämpfen hat, ist EA Sports. Das Unternehmen entwickelt Sportsimulationen, zum Beispiel Fußballmanager, Formel 1 Simulatoren, Golfspiele und so weiter. Wenn man eine solche Software legal erwirbt, erhält man eine Seriennummer, mit der man nachweisen kann, dass man im Besitz einer gültigen Lizenz ist. Wenn man sich die Software aber zum Beispiel illegal im Internet herunter geladen hat, dann muss man sich irgendwie eine Seriennummer beschaffen, um die Software installieren zu können. Wenn man dann im Internet zum Beispiel nach "EA Games Keygen download" sucht, dann erhält man als Suchergebnis eine Fülle von Seiten, die Keygens für EA Games zum download anbieten. Es sein allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Einsatz von Keygeneratoren illegal ist!

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE