Line-Up des Splash-Festival mit Termin Bands und Tickets

Vom 23. bis 25. Juli 2010 wird Ferropolis bei Bitterfeld in Sachsen-Anhalt Schauplatz der 13. Auflage des Splash-Festivals sein

Wie schon 2009 werden die Bagger in Ferropolis wohl zu wackeln beginnen. Der Termin steht, der Tickertvorverkauf hat begonnen und die Garde der Künstler kann sich sehen lassen.

Hip-Hop-, Reggae- und DrumnBass-Fans werden auf ihre Kosten kommen. Das Line-up des diesjährigen Splash-Festivals verspricht wie immer internationale Kost. Bands haben sich nicht nur aus Deutschland, England und den Vereinigten Staaten angekündigt. Auch auf Acts aus Schweden, Österreich und Jamaika darf man als Festivalbesucher gespannt sein. Mit "Blumentopf", "Fashawn", "Mr. Vegas" und "Kool Savas" seien nur einige Höhepunkte des dreitägigen Events genannt. Insgesamt 20 Acts werden sich auf der Ferropolis-Bühne das Mikrofon in die Hand geben. Stehen die Künstler, die Musik und die Kunst an den Soundsystemen im Mittelpunkt des Geschehens, bietet das Splash-Festival auch ein vielfältiges Rahmenprogramm. So wird unter anderem der Graffiti-Wettbewerb "Write4Gold bis The 8th Chapter" bereits zum 8. Mal in Folge innerhalb des Events ausgetragen.

Tickets sind für einen Preis von 96,50 Euro direkt auf der offiziellen Homepage des Splash-Festivals (www.splash-festival.de) bestellbar. Darüber hinaus bietet die Website Informationen zu alternativen Ticketangeboten und alles Wissenswerte zum Splash-Festival der Gegenwart und der Vergangenheit. Das Splash-Festival, das 1998 erstmals als Einzelveranstaltung in Chemnitz durchgeführt wurde, hatte sich bereits drei Jahre später vom kleinen regionalen Event zu einem der größten Hip-Hop- & Reggae-Festival Europas entwickelt. Bis zu 30.000 Besucher wurden zu Rekordzeiten des Festivals gezählt. Nachdem das Event 2007 auf die Halbinsel Pouch bei Bitterfeld verlegt wurde, ging 2009 die Premiere des Splash-Festivals in der Baggerstadt Ferropolis über die Bühne.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE