LZB Scheck Gebühr und seine Gültigkeit

Ein LBZ-Scheck unterleigt einer bestimmten Gültigkeitsdauer und verursacht Kosten von 15 bis 50 Euro

Der LZB-Scheck ist ein Scheck der Landeszentralbank. Seit der Strukturreform der Bundesbank im Jahr 2002 wurden die Landeszentralbanken jedoch unter die Verwaltung der Bundesbank gestellt. So heißt der LZB-Scheck heute korrekt Bundesbank-Scheck.Der Bundesbank-Scheck ist kein gewöhnlicher Scheck. Er ist ein gesichertes Zahlungsmittel innerhalb der Gültigkeitsdauer. Die Auszahlung des Scheckbetrags erfolgt sofort, nicht erst nach einer bestimmten Frist, wie es beispielsweise bei Verrechnungsschecks der Fall ist. Ob der Betrag dabei direkt an den Überbringer ausgezahlt oder auf sein Konto gutgeschrieben wird, spielt dabei keine Rolle. Nur wenn die Gültigkeitsdauer, die auf dem Scheck vermerkt ist überschritten wird, wird er wie ein normaler Scheck behandelt, das heißt das Geld wird erst nach einer Frist auf dem Konto des Überbringers gutgeschrieben. Die Auszahlung kann in jeder Bank erfolgen.

Nur die Bundesbank selbst ist berechtigt bestätigte Schecks auszustellen. Möchte ein Bankkunde also einen bestätigten Scheck bekommen, muss sich seine Bank an die Bundesbank wenden. Die Bank gibt den benötigten Scheck, einen Vordruck der Bundesbank, der Bundesbank und diese zieht das Geld sofort von der eingereichten Bank ein. Die Bundesbank setzt einen Stempel auf den Scheck, der die Auszahlung garantiert.Bundesbank-Schecks werden häufig bei Geschäften benutzt, die sofortige Zahlung erfordern, beispielsweise eine Aution, ein Autokauf oder Versteigerung.Die Gebühr für einen bestätigten Bundesbank-Schecks ist von Bank zu Bank abhängig und reicht von 15 Euro bis 50 Euro.

Die Gültigkeitsdauer des bestätigten Bundesbank-Schecks liegt bei acht Tagen. Sollte der Scheck jedoch innerhalb von 15 Tagen nach Ausstelldatum nicht eingelöst worden sein, wird der Betrag dem Konto des Ausstellers wieder gutgeschrieben. Damit will die Bundesbank verhindern, daß Schecks als Ersatzgeld im Umlauf sind.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE