Xls Datei und wie man sie auf dem Mac öffnen kann

XLS-Dateien lassen sich mit Open Office öffnen oder am Mac z.B. über die Menüleiste

.xls ist die sogenannte Dateiendung von Dateien, die von Microsofts Programm Excel erzeugt werden. Diese Dateien können sowohl an Microsoft Computern als auch an Macintosh-Rechnern geöffnet und gelesen werden. Während die Dateiendung an Microsoft-Betriebsystemen zwingend erforderlich ist, nimmt das Apple-Betriebssystem die Sache mit den Dateiendungen eher locker und erkennt (in der Regel) die Dateiendungen auch dann, wenn sie nicht erkennbar sind.

Macintosh-Computer erkennen Dateien an der Dateiendung (die nicht immer sichtbar sein muss!) und veranlassen das jeweilige Programm, die Datei zu öffnen. Dabei gibt es drei Wege, wie Dateien geöffnet werden können: Zum einen reicht ein Doppelklick auf das Datei-Icon in der Regel, um Dateien zu öffnen. Nötigenfalls erhält man mit einem Klick auf die Maustaste und zeitgleichem Betätigen der "ctrl"-Taste ein Menü unter dem man den Punkt "öffnen mit" aufrufen kann, unter dem man das Programm auswählen kann, mit dem die Datei geöffnet werden soll. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Programm zu öffnen und in der Menüleiste unter "Datei/Datei öffnen" die Datei im Finder aufzusuchen und von dort aus zu öffnen.

Doch auch wenn Microsoft der eigentliche Excel-Urheber ist, bieten Apple und beispielsweise das Open Source-Projekt "Open Office" die Möglichkeit Excel-Dateien zu öffnen. Vom Endergebnis her betrachtet, ist es für den Anwender in der Regel einerlei, mit welchem Programm er Excel-Dateien öffnet. Sowohl Apples "Numbers" als auch die Tabellenanwendung von Open Office lassen keinerlei Wünsche in Hinblick auf die Wiedergabe und Funktionalität von Excel-Dateien offen. Beide Programme unterstützen bis in der Regel problemlos bis Excel-Dateien und erlauben die einfache Weiterverarbeitung des Formats.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE