Wo man eine Überweisung per SMS machen kann

Überweisungen per SMS durch Paypal und angewandte Technik

Das Überweisen von Geld auf ein Konto per SMS ist in Deutschland leider noch nicht so gängig, wie zum Beispiel in sogenannten Schwellenländern. Schwellenländer sind Länder, die traditionell gesehen Industrieländer, die sich in der fortgeschrittenen Phase, der Industrialisierung befinden.Unter anderem werden zum Beispiel Mexiko, Südafrika, Russland, dann noch Argentinien, Polen, Litauen und die Türkei, so auch Brasilien als Schwellenländer angesehen. In diesen Ländern ist das bezahlen, also das Überweisen von Geldern via SMS so normal, wie das tägliche Brot.

PayPal ist im Bereich der Überweisung per SMS wohl der gängigste und bekannteste Anbieter.Ob sich der Trend zum Überweisen per SMS allerdings steigert, bzw. als rentabel erweist, ist allerdings fraglich - zumindest wenn man von Deutschland ausgeht.In den reichen Industrienationen geht man von dem Standpunkt aus, dass dieser Service nicht rentabel ist. Hier sind Menschen mit Konten und Kreditkarten in der Überzahl, wie die Menschen, die über kein Konto verfügen.Darf man jedoch einer Studie von Juniper Research Glauben schenken, soll sich das Umsatzvolumen durch überweisen per SMS in den Industrienationen in nächster Zukunft weit über 20 Milliarden US-Dollar hinausbewegen.In den genannten Entwicklungsländern - hier wird diese Überweisungsmethode wohl noch weiter ansteigen, sich hier viele Menschen dafür begeistern, die über keine Bankkonten im herkömmlichen Sinn verfügen.

Die Technik des mobilen Zahlungsverkehrs nennt sich übrigens "Near Field Communication", kurz ausgedrückt "NFC". Allerdings ist diese Technik bis dato nur in Asien verbreitet. Nennenswerter scheint das Verfahren "P2P-Transfers" zu sein. Dieses Verfahren wird sehr gerne über Internet-Tauschbörsen angewendet. PayPal bietet das SMS-Verfahren übrigens seit dem Jahr 2006 an.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE