Ldr ist ein lichtabhängiger Fotowiderstand

Fotowiderstände werden in Bezug auf die besondere Empfindlichkeit nur noch durch die Photomultiplier übertroffen

Ein Fotowiderstand ist ein lichtabhängiger Widerstand, der aus einer amorphen Halbleiter-Schicht besteht. Der englische Begriff dafür lautet Light Dependent Resistor (LDR). Je stärker der Lichteinfall ist, umso kleiner wird wegen des inneren fotoelektrischen Effektes der elektrische Widerstand. Fotowiderstände werden in Bezug auf die Empfindlichkeit nur durch die Photomultiplier übertroffen, sie reagieren aber sehr langsam.

Auf eine Isolierstoff-Unterlage, normalerweise aus Keramik, wird eine dünne Schicht eines fotosensitiven Halbleitermaterials aufgebracht. Zwei gegenüberliegende nachträglich aufgebrachte kammartige Metallflächen bilden die elektrischen Anschlüsse. Dadurch wird die Struktur des LDRs mit der Form eines dazwischenliegenden Mäanders gebildet.Die komplette Anordnung wird mit Anschlussdrähten bestückt und anschließend mit einem transparenten Kunstharz beschichtet oder auch vergossen. Üblich sind auch hermetisch abgedichtete Metallgehäuse mit einem Glasfenster und -durchführungen.

Sämtliche Halbleiter sind lichtempfindlich und wären deshalb gut als Fotowiderstand geeignet. Dieser Effekt ist nicht bei jedem Halbleiter gleich stark ausgeprägt. Deshalb werden spezielle Halbleitermischungen hergestellt, bei denen dieser Effekt besonders ausgeprägt ist. Fotowiderstände bestehen häufig aus einer Cadmiumsulfid- oder Cadmiumselenidschicht, die nahezu die gleiche Farb-Empfindlichkeitskurve besitzt wie das menschliche Auge oder ein Fotofilm. Es gibt auch Fotowiderstände, die die bei dem Licht einer bestimmten Farbe ihr Empfindlichkeitsmaximum erreichen. Für den Infrarotbereich kommen Materialien wie Bleisulfid und Indiumantimonid zum Einsatz. Durch die wenigen auch nach einer langen Abdunkelung verbleibenden freien Ladungsträger wird ein Dunkelstrom verursacht. Dieser Dunkelstrom kann eine Absenkung der Temperatur verringert werden. Kennzeichnend für Fotowiderstände sind bestimmte Parameter des Dunkelwiderstandes, des Hellwiderstandes, der Ansprechzeit und des Spektralbereiches. Typische Einsatzbereiche von CdS-Fotowiderständen sind zum Beispiel Belichtungsmesser von Kameras sowie diskret aufgebaute Optokoppler, bei denen keine schnellen Reaktionszeiten erforderlich sind.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE