XFX Treiber und 8800 GTX OC Grafikkarte für höchste Ansprüche

Mit einem passenden Treiber lässt sich die Leistungsfähigkeit der GeForce 8800 GTX OC noch steigern

Die GeForce 8800 GTX OC ist eine Grafikkarte für höhere Grafikansprüche. Sie wurde entwickelt um in dem Bereich Spiele ihre volle Leistung zu zeigen. Der Steckkartenplatz der GeForce 8800 GTX OC ist ein PCI-Express, der heutzutage Standard ist auf einem Mainboard. Der Grafikspeicher liegt bei 768 MB, dies reicht zu hundert Prozent aus. Die meisten Anwendungen kommen mit deutlich weniger aus und erzeugen dieselbe Leistung. Wichtiger ist die Taktung der Grafikkarte. RAMDAC, die Taktung des RAM und der Grafik Chip sollte möglichst hoch sein. Dies sind die Grundvoraussetzungen um eine gute Grafikleistungen zu erzeugen. Bei der GeForce 8800 GTX OC ist dies der Fall. 1900 MHz beim RAM sind beachtlich.

Unterstützt wird DirektX10. Passende Treiber für das Betriebssystem sind auf der Homepage des Herstellers zu finden. Diese sollten auch benutzt werden. Aktuelle Treiber der Hardware können noch ein paar Prozent an Leistungsfähigkeit heraus kitzeln. Außerdem ist man nach einer Installation des Treiberpaketes im Besitz der neusten Software rund um die Grafikkarte. Dies ermöglicht viele Einstellungen im Bereich der Grafikkarte, die sonst nicht zugänglich sind. Als Beispiel kann die Leistung der 8800 GTX OC gesenkt werden, was weniger Strom verbraucht und geringere Wärme erzeugt im Gehäuse des Rechners.

Die GeForce 8800 GTX OC nimmt zwei Slots im Einbau in Anspruch. Das heißt, im Vorfeld sollte sich der Käufer schlüssig sein, dass genügend Platz auf dem Mainboard bzw. im Rechner vorhanden ist. Als Bonus kann die Karte im SLI Technologie verwendet werden. Dazu benötigt man eine zweite Grafikkarte derselben Sorte und das passende Mainboard. Der Leistungszuwachs ist enorm, leider auch der Preis.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE