Der DB Autozug Sylt Shuttle

Die Überfahrt mit dem AutDie Überfahrt dem Deutsche-Bahn-Autozug Syltshuttle ist für Fahrgäste mit KFZ besonders praktisch.

Der DB Autozug Sylt Shuttle stellt die Verbindung zwischen dem deutschen Festland und der Nordseeinsel Sylt dar. Alle Besucher, egal ob als Urlauber oder Kurgast, Tagesausflügler oder Geschäftsreisender, die mit dem eigenen PKW auf die Insel gelangen müssen, sind auf diese Verbindung angewiesen. Es sei denn, man nimmt den Umweg über Dänemark in Kauf und benutzt die Fähre von Römö nach List.

Die Verladestation des DB Autozugs auf dem Festland befindet sich in Klanxbüll in der Nähe von Niebüll an der Westküste Schleswig-Holsteins. Auf Sylt befindet sich die Verladestation für den Sylt Shuttle direkt am DB-Bahnhof in Westerland. Beide Stationen des DB Autozug Sylt Shuttle sind sehr gut ausgeschildert und leicht zu erreichen. Zunächst muss sich jeder PKW in die markierten Spuren einreihen, um von dort auf das jeweilige Signal des Verlade-personals zu warten. Es bleibt daher Zeit genug, sich eine entsprechende Fahrkarte zu lösen. Dies ist problemlos an den aufgestellten Automaten möglich, die leicht und mit einer sehr guten Menüführung zu bedienen sind. In einigen Fällen kann die Fahrkarte sogar vom Auto aus gelöst werden. Um eine eventuelle Wartezeit bis zur Verladung zu überbrücken, wurden kleine Kioske mit Erfrischungen eingerichtet. Hier befinden sich auch WC’s. Das Verladepersonal betreut die Inselgäste während der Verladung und weist die entsprechenden Stellplätze auf den Transportwagen an. Während der Überfahrt des DB Autozug Sylt Shuttle darf man nicht aussteigen. Dies ist aber auch nicht notwendig, denn die Sicht vom DB Autozug über das Wattenmeer und die Nordsee sind atemberaubend.

Der DB Autozug Sylt Shuttle ist nicht im voraus reservierbar. Fahrpläne sind bei Reisebüros, der DB oder im Internet erhältlich.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE