Was XOR C oder C++ Verschlüsselung bedeutet

Verschlüsseln und entschlüsseln von Texten und Funktion der XOR-Verschlüsselung

Unter der XOR-Verschlüsselung versteht man eine Verschlüsselungstechnik, mit deren Hilfe man mit relativ geringem Aufwand einen Text mithilfe eines sogenannten Schlüssels ziemlich sicher verschlüsseln kann. Dabei dient der Schlüssel zum verschlüsseln und entschlüsseln des Textes. Um das Funktionsprinzip dahinter zu verstehen muss man zunächst wissen, dass die einzelnen Zeichen eines Textes auf Computern als Zahlenwerte gespeichert werden. So ist Beispielsweise das Zeichen A im Inneren des Computers als Zahl 65 gespeichert.

Mit diesem Wissen, kann man sich nun daran machen, den Text mithilfe der XOR-Verschlüsselung zu verschlüsseln. Dazu nimmt denkt man sich einen Schlüssel aus, der ebenfalls ein Text sein sollte. Um nun den Text zu verschlüsseln wird jedes Zeichen des eigentlich Textes mit einem Zeichen des Schlüssels bitweise "verixodert". Das bedeutet, dass das jedes Zeichen des Textes binär mit dem jeweiligen Zeichen des Schlüssels binär mit dem Operator XOR verknüpft wird. Der XOR-Operator wird in C/C++ als ein kaufmännisches Und (&) dargestellt. Hierzu ein kleines Beispiel: Es soll das Zeichen A verschlüsselt werden. Als Schlüssel bedienen wir uns des Zeichens B. Die dezimalen Werte dieser beiden Buchstaben sind 65 und 66. Im Dualsystem wäre dies also zum einen 1000001 und zum anderen 1000010. Nun "verixodert" man diese beiden Zahlen, was zum Ergebnis 0000011 führt. Dies entspricht dezimal nun 3 und wäre aus Sicht des Computers ein sogenanntes Steuerzeichen und damit nicht mehr lesbar.

Das schöne an der XOR-Verschlüsselung ist nun, dass man den verschlüsselten Text mit genau der selben Technik wieder entschlüsseln kann. Man benötigt lediglich den selben Schlüssel, den man zum Verschlüsseln verwendet hat.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE