KD Bank Stiftung Dortmund Berlin Magdeburg mit Online-Banking

Zu den besonderen Angeboten der KD Bank de gehören der Zahlungsverkehr für Spendenorganisationen und natürlich Internetbanking

Die Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank), ist eine Genossenschaftsbank mit christlichen Wurzeln. Mitglieder der Genossenschaft und damit Eigentümer der Bank sind unterschiedliche Institutionen aus Diakonie und Kirche. Die Bank gehört zum Finanzverbund des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Sie ist ein Spezialist für alle Finanzfragen im kirchlichen Bereich. Für die Privatkunden steht das volle Spektrum an Bankdienstleistungen zur Verfügung. Als eine von wenigen deutschen Banken und als erste Bank der Evangelischen Kirche wendet die Bank für Kirche und Diakonie seit Anfang 2008 einen Nachhaltigkeitsfilter bei der eigenen Geldanlage in Wertpapieren an. Dieser Nachhaltigkeitsfilter beruht auf den drei Zielen des Konziliaren Prozesses Frieden, Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit.

Die Bank verfügt über Standorte in Dortmund, Berlin, Duisburg, Magdeburg und Erfurt und bietet von dort aus einen Rund-um-Service. Die Kunden der KD-Bank können die rund 18.000 Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken kostenfrei nutzen. Der Geldverkehr erfolgt über das schnelle und sichere Online-Banking. Auch Online-Brokerage wird durch die Bank angeboten. Alle Bankkunden haben, wie bei einer Filialbank üblich, ihren eigenen Ansprechpartner. Zu den besonderen Angeboten der KD-Bank gehören der Zahlungsverkehr für Spendenorganisationen, die Finanzierung gemeinnütziger Einrichtungen insbesondere aus dem diakonischen Bereich und nachhaltige Geldanlagen.

1995 wurde die KD-Bank-Stiftung von Bank für Kirche und Diakonie eG gegründet. Die rechtlich selbständige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts hat ihren Sitz in Duisburg. Sie verfolgt den Zweck kirchliche und gemeinnützige Zwecke zu fördern. Die Förderung erfolgt durch Auszahlung von Spenden an Einrichtungen und Institutionen aus Diakonie und Kirche. Der Vorstand der Stiftung entscheidet einmal jährlich über die Schwerpunktbereiche der Spendenvergabe.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE