Yamaha YFM 700 Grizzly Motortuning und technische Daten

Tuningteile kaufen und den Motor der Yamaha YFM 700 Grizzly auf Leistung trimmen

Bei dem Yamaha YFM 700 Grizzly kann man ein Motortuning durch Einbau eines Power Commanders erreichen. Es handelt sich dabei um ein integriertes Computermodul. Dieses Modul wird in wenigen Minuten zwischen den Kabelbaum und das Steuergerät geschaltet. Der Mikroprozessor wandelt die Signale des originalen Einspritzrechners um und gibt diese Daten an die Einspritzventile weiter. Der Vorteil ist ein Leistungsgewinn, der sich vor allem bei der sonst oft harten Gasannahme und dem Ruckeln bei Konstantfahrt auswirkt.

Werden zusätzlich Auspuff und Luftfilter (Sport Performance) verändert, wird der Leistungsumfang noch deutlicher. Neben der geringen Reinigungshäufigkeit eines leistungsstarken Luftfilters wird dies vor allem auch durch weniger Kraftstoffverbrauch spürbar. Das Modul liegt im Preis bei ca. 300Euro je nach Modell (Baujahrabhängig!). Das das Yamaha 700 grizzly auch eine Zulassung als Zugmaschine erhalten kann, ist u.U. gerade ein Motortuning angesagt. Zum Beispiel wird eine Chopperhead Gen2 CDI als besonderes Tuningteil angepriesen. Diese EDU ist in der Lage, die maximale Leistung aus einem jeden Fahrzeug zu holen, ohne dass man sie erst Konfigurieren muss. Das ist dadurch möglich, dass sie mit einer speziellen Leistungskurve ausgeliefert wird, die zum aktuellen Fahrzeug passt. Das besondere daran: Wenn man mal ein anderes Fahrzeug hat, muss man nur die neue Leistungskurve aufspielen lassen und schon kann man dies Teil weiterverwenden. Die Wirkung liegt in der Aufhebung des Drehzahlbegrenzers.

Gelegentlich findet man auch Vorschläge Leistungssteigerungen durch Veränderungen des Variotunings herbeizuführen. Im Endeffekt hat dies aber ebenso wenig gebracht, wie wenn man nur Luftfilter und Auspuff verändern würde. Fachleute sind der Meinung, dass das Fahrzeug mit 100kmh gut ausgelegt ist. Mehr wäre schädlich.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE