Rezept und Zubereitung von Gyrossuppe und Gyros

Will man für mehrere Personen ein Gyrosgericht zubereiten, bieten sich Rezepte wie Suppe, Gyros mit Reis oder Gyros überbacken an

Gyrosfleisch kann man fertig gewürzt kaufen oder selbst würzen.Wer es selbst würzen möchte, nimmt vorzugsweise Schweinenacken, aber auch Lamm - oder Hühnerfleisch als magere Variante - ist möglich. Die klassischen Gewürze sind, neben Salz und Pfeffer, vor allem Knoblauch, Thymian und Oregano. Wer es besonders delikat mag, kann das Fleisch auch noch mit Koriander oder Majoran würzen.

Das Fleisch wird in Olivenöl nur mit Zwiebeln angebraten. Zeitgleich wird eine Fladenbrottasche erwärmt.Ist das Fleisch gut gebraten wird das Fladenbrot zunächst mit Tomatenscheiben, Eisbergsalat, Kraut und Tzatziki gefüllt. Das Gyrosfleisch wird dann zuletzt in das Fladenbrot gegeben.

Bei Gyrossuppe lässt man das Gyrosfleisch nach kurzem Anbraten mit Sahne und Zwiebelwürfeln schmoren. Wer es besonders fein mag kann dies über Nacht ziehen lassen. In einem anderen Topf bereiten Sie eine Zwiebelsuppe (Tüte) zusammen mit ein paar gewürfelten Paprikastücken zu. Die Zwiebelsuppe geben Sie nun zu dem Gyros und würzen das Ganze mit Chilisauce und Zigeunersauce von mild bis hot - spice, je nach Geschmack, ab. Auch die bekannten Gyrosgewürze Thymian, Oregano, Pfeffer und Knoblauch sind, um das Geschmackserlebnis weiter abzurunden, zum Nachwürzen ideal.

Gyrossuppe lässt sich als leckerer Partyimbiss für beliebig viele Personen zubereiten. Sie lässt sich zu knusprigem Weissbrot oder frischem Knoblauchbaguette reichen. Für 6 Personen benötigen Sie etwa 1100 g Gyros, 300 ml Sahne, 1 - 2 Tüten Zwiebelsuppe je nach Flüssigkeitsmenge, 350 ml Zigeunersauce, 180 ml Chillisauce, 1 1/2 rote und 1 1/2 grüne Paprika, Gewürze.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE