Xlsx Datei kann man problemlos ohne Office öffnen

XLSX-Dateien lassen sich mit Excel ohne Open Office öffnen

Mit der Einführung von Microsoft Office 2007 nahm Microsoft eine Veränderung der althergebrachten Office-Dateiformate vor. So wurde aus dem früheren "xls" Format Excels das "xlsx" Format. Das zusätzliche "x" steht für "Office Open XML", das im Jahr 2008 in die Reihe der ISO/IEC Normen aufgenommen wurde. Office Open XML basiert auf der Auszeichnungssprache XML, die den platformunabhängigen Datenaustausch und die Darstellung von textbasierten Dateien vereinfachen soll. Microsoft folgte mit der Einführung des neuen Formates einem sich schon lange abzeichnenden Trend in der Entwicklung ihrer Produkte. Schon im Jahr 2002 basierte das Exceldateiformat zum Teil auf XML, das jedoch nur gewisse Teile der Funktionalität Excels abspeichern konnte.

Durch diese Umstellung des Dateiformates verbessert sich zwar die Darstellung und Weiterverarbeitung von Officedateien in Produkten von Drittanbietern, aber ältere Office Versionen sind ohne das Microsoft Office Compatibility Pack nicht in der Lage diese Dateien zu verarbeiten. Neben diversen frei erhältlichen Convertern im Internet, gibt es jedoch noch andere Möglichkeiten diese Dateien zu bearbeiten. Eine Xlsx Datei kann man ohne Office öffnen sofern man einen Abstecher zur frei verfügbaren Konkurrenz tätigt oder zum Beispiel den Excel Dateiviewer von Microsoft benutzt, der jedoch wieder das Compatibility Pack benötigt.

Eine Frei erhältliche und im Funktionsumfang von MS Office äquivalente Office Suite stellt zum Beispiel OpenOffice in der Version 3 dar. OpenOffice ist eine von Sun entwickelte und für den privaten Gebrauch kostenlose OpenSource Software, die neben vielen anderen Dateiformaten, auch die neuen Officedateiformate beherrscht und Xlsx Dateien nicht nur öffnen, sondern auch bearbeiten und speichern kann. Damit steht der Kompatibilität nichts mehr im Wege.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE