Yamaha YCL 457-20 im Test und Vergleich

Infos zur B-Klarinette Yamaha YCL 457-20 mit Preis und Besonderheiten

Die Yamaha YCL 457-20 ist eine B-Klarinette mit deutscher Griffweise. Sie hat 20 Klappen und sechs offene Ringe, die alle versilbert sind, einen verschiebbaren Daumenhalter und einen Ring für den Gurt. Man bekommt diese Klarinette mit Mundstück und Lederblattschraube, Koffer und Reinigungszubehör.

Vor ca. 20 Jahren galt diese Modell von Yamaha als das Modell, das man einem jugendlichen Klarinette Spieler als erstes eigenes Instrument kaufte (heute ist es die YCL-457-22). Der Korpus ist aus Grenadillholz (African Blackwood, Palisander), einem sehr hochwertigen Holz, wodurch es einen guten Klang hat und aufgrund der Technik eine leichte Spielbarkeit erreicht. Dennoch handelt es sich um kein Profiinstrument. Des weiteren ist der Korpus in 5 Teile zerlegbar (das Mundstück, die Birne, zwei Mittelteile und der Schallbecher). Zum Verpacken im Koffer muss der Schallbecher bei diesem Yamaha Modell allerdings nicht vom unteren Mittelteil getrennt werden, sondern nur zu Reinigungs- und Pflegezwecken.Im Preis wird die Yamaha YCL 457-20 mit ca. 900 Euro gelistet, manchmal findet man in Auktionshäusern etwas billigere. Im Handel befinden sich aber auch Preise, die mit über 1000 Euro angegeben werden.

Das Individuelle an einer Klarinette ist ja immer das Mundstück. Ob man mit dem Original Yamaha Mundstück zurechtkommt, oder ob man es eintauschen möchte, muss man probieren. Dann kommt unter Umständen noch ein Preisdifferenzbetrag auf einen zu. Obwohl das Instrument häufig als Anfängerinstrument gekauft wird (heute werden für Anfänger oft Klarinetten mit 22 Klappen s.o. gekauft), kann man auch noch in fortgeschrittenem Spielstadium dem Instrument zu Klangfülle verhelfen. Die Töne (vor allem die tiefen) sind warm und weich und ein bisschen näselnd.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE