Uxga Auflösung Uxga Beamer und Notebook im Vergleich

UXGA Ultra Extended Graphics Array Geräte sind beliebt durch Display und Qualität

UXGA bedeutet Ultra Extended Graphics Array und bezeichnet eine Bildauflösung von 1600x1200 Bildpunkten oder Pixeln bei einem Seitenverhältnis von 4:3 bzw. 12:9. In diesem Format werden nicht viele Beamer und Notebooks angeboten, da sie einerseits eher zu den hochpreisigen Exemplaren gehören, andererseits die Bildqualität UXGA inzwischen durch höherwertige, HD-fähige Auflösungen, z.B. WUXGA mit 1920x1080 Pixeln abgelöst wurden. Einer der markantesten Beamer dieser Qualität ist der Sanyo PLC-UF15, der zum horrenden Preis von nahezu 4000 Euro angeboten wird. Er glänzt allerdings mit Bestwerten bei der Helligkeit, die mit 7700 Ansi Lumen angegeben ist, ein Wert, den man selten zu Gesicht bekommt. Er wird nochmal getoppt durch die heute angebotenen HDTV-fähigen Beamer, unter anderem das Modell Sanyo PDG-DHT8000L, das bei einer Auflösung von 1920x1080 (DLP) eine Lichthelligkeit von 8000 ANSI produziert. Dieses Gerät kostet um die 11000 Euro. Ist man bei der Lichthelligkeit mit kleineren Werten, etwa um die 2000 ANSI Lumen zufrieden, dann kann man einen WUXGA-Beamer, z.B. von Epson das Modell EH-TW3600 Lightpower Edition, für knapp 1500 Euro ergattern. Bei der Beamern ist das UXGA-Display weitgehend durch das praktischere, auf die neueren Bedürfnisse besser zugeschnittene Format WUXGA abgelöst worden.

Bei den Notebooks ist die UXGA-Variante ebenfalls durch das höherwertige WUXGA-Display ersetzt worden, wobei die Preise bei dieser Qualität wie bei den Projektoren in die Höhe schnellen. So sind alle neueren Notebooks für Multimedia- oder Gamerzwecke ab einer 17 Zoll Display-Diagonale mit einem WUXGA-Bildschirm ausgestattet, der HD-Videos oder bisTV in der Originalqualität und vor allem im richtigen Bildseitenverhältnis von 16:9 bringt. Gängige Testsieger stellen die Modelle G73JH-TZ014V von ASUS oder Qosimo X500-121 von Toshiba für Preise um 1500 Euro dar, in die auch schon die neuesten Intel Core i7-Prozessoren eingebaut sind.

Es ist zu beachten, dass die Beamerqualität immer gleich oder besser als die Notebook- bzw. PC-Qualität sein muss, um ein optimales Projektionsergebnis zu erhalten.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE