RRZ an der Uni Hamburg bietet Surfmail

Neben dem Emaildienst Surfmail bietet das regionale Rechenzentrum Hamburg auch ein Passwort sowie eine Firewall

Neben denen vom RRZ bereits angebotenen Diensten an der Uni Hamburg, bietet das Regionale Rechenzentrum nun auch einen E-mail Dienst an. Das RRZ etablierte sich bereits in anderen Aufgabengebieten, wie zum Beispiel dem Kommunikationsdienst für die Wissenschaft. Neben diesem Datenaustausch der meist nur für wissenschaftliche Arbeiter und Studenten von Nutzen ist, werden nun zusätzlich Internetzugänge an den Arbeitsplätzen zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich wird nun ebenfalls ein E-mail Account angeboten. Vom RRZ wird jedem Nutzungsberechtigtem ein Benutzername und ein dazugehöriges Passwort zugewiesen, mit dem es möglich ist sich bei Surfmail einzuloggen. Man gelangt auf eine Startseite, in der E-mails gelesen und verwaltet werden können. Ankommende E-mails werden angezeigt, können gelesen oder evtl. auch gelöscht werden. Desweiteren wird Speicherplatz zur Verfügung gestellt, der es ermöglicht eine Vielzahl von E-mails zu speichern. Mails können verschoben und gesendet werden, wie es bei allen gängigen Mail Anbietern der Fall ist. Das Passwort kann natürlich geändert werden, um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen.

Als weitere Sicherheitsfunktion gibt es eine Firewall, die den Benutzer vor Spam Mails schützt. Die Mail wird einem zwar angezeigt, aber der Benutzter muss das Öffnen explizit bestätigen. Diese Funktion ist besonders dann von Vorteil, wenn der Account auch privat genutzt wird, was keine Probleme darstellt. Auch können in einem Adressbuch Namen und Mail Adressen von Personen gespeichert werden, was den Umgang mit dem System erleichtert. E-mails können von jedem Internetfähigen PC abgerufen werden. Die Mobilität des Benutzers wird somit in keinster Weise beschränkt. Falls Probleme auftreten oder eine Löschung des Accounts gewünscht ist, steht das RRC Team zur Verfügung.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE