Ui Cup 2009 abgeschafft und Bundesliga Dortmund

Infos über einen internationalen Startplatz im UEFA-Cup, Plätze, Sieger und die Fussball-Qualität

Lange Jahre war der so genannte "UI-Cup" als feste Institution im europäischen Fußball für viele Vereine die Möglichkeit, sich einen internationalen Startplatz im UEFA-Cup ( heute genannt Euro-Liga) zu sichern. Im Jahr 2009 wurde der UI-Cup schließlich abgeschafft, offiziell um die "Qualität des europäischen Fußballs zu steigern". Erste Verlierer dieser Regel war in der Bundesiga Borussia Dortmund, das Team von Jürgen Klopp hätte bei Beibehaltung des UI-Cups an dieser Runde für Deutschland teilgenommen.

Wegen zu geringem Interesse dürfte die Entscheidung "Contra-UI-Cup" wohl nicht gefallen sein. Die Vereine konnten sich über hohe Zuschauerzahlen freuen, besonders die Tatsache, dass die UI-Cup-Runden einige Wochen vor dem Saisonstart ausgespielt wurden war für die Fans sehr attraktiv. Somit kam etwas Schwung in die ansonsten nur allzu langweilige Phase der Testspiele in der Saisonvorbereitung. Die Begründung mit der Abschaffung des UI-Cups ab 2009 könnte man die Qualität des europäischen Vereinsfußballs steigern ist in der Hinsicht eher weniger nachvollziehbar. Natürlich hatten die Bundesliga-Vertreter (u.a. HSV) nicht immer attraktive Lose, schließlich waren auch Teams aus Zypern oder Lettland für den UI-Cup qualifiziert. Dennoch waren diese Spiele stets gut besucht, vor allem die deutschen Teams profitierten von diesem Strohhalm, der letztlich noch die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb sicherstellte. Im Jahr 2005 waren beispielsweise dank idealer Konstellation in der Bundesliga gleich drei deutsche Vereine (VFL Wolfsburg, Hamburger SV und Borussia Dortmund) für den UI-Cup qualifiziert, auch wenn es schließlich nur die Hamburger schafften, sich das begehrte Ticket für den UEFA-Cup zu sichern.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit die Qualität ohne den UI-Cup tatsächlich zu steigern ist, mit dieser Entscheidung wird auch der "Fünfjahreswertung" der UEFA noch mehr Bedeutung zugesprochen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE