Iglo Fabrikverkauf Reken beispielsweise Fischstäbchen

Wer beim Fabrikverkauf von Iglo in Reken Fisch-Stäbchen ersteht, der kann ein richtiges Schnäppchen machen.

Bei einem Fabrikverkauf, anders auch Werksverkauf genannt, bietet der Hersteller in einer eigenen Verkaufsstelle seine Produkte, welche eine umfangreiche Qualitätsprüfung bestanden haben, direkt dem Endabnehmer an. Hierbei kann es sich um Markenartikel, Restposten, teilweise fehlerhafte Artikel oder auch um Auslaufmodelle handeln. Häufig werden diese Waren jedoch auch billiger angeboten, weil deren Mindesthaltbarkeitsdatum langsam erreicht ist. Eine Ersparnis von bis zu 30 Prozent gegenüber dem Einkauf im Einzelhandel ist durchaus möglich. Bei 2.Wahl-Artikel, oder auch B-Ware genannt (oft handelt es sich dabei nur um beschädigte Verpackungen) ist sogar ein Preisvorteil von bis zu 70 Prozent erdenklich. Der Erfolg des Fabrikverkaufs besteht darin, dass der Hersteller direkt an den Kunden verkauft, den Zwischenhändler, sowie Transportkosten einspart, somit anders kalkulieren kann und den Preisvorteil direkt weitergibt.Wer direkt beim Hersteller kauft, spart bares Geld.

Die Iglo-Werksverkaufhalle des Unileverkonzerns befindet sich im nordrhein-westfälischen 48734 Reken in der Nähe von Coesfeld an der A31 Ausfahrt Borken-Produkte: Tiefkühlkost-Die Produkte sind unbeschränkt genusstauglich-Wechselnde Angebote jeweils montags-Verkauf nicht an Gewerbetreibende-Verkauf nur in Originalkartons und Großgebinden.-Nur, solange Vorrat reicht-geöffnet Dienstag, Mittwoch, Donnerstag jeweils von 10.30 Uhr bis 19.00 Uhr

Der Schnäppchenjäger kauft anhand einer Liste ein, die er sich am Eingang holt. Mit dieser Liste rückt man dann Truhe um Truhe vor und gibt sie am Schluss an einer Theke ab. Dort wird die Liste in einer Kunststoffbox ins Lager gebracht und nach Kundenwunsch gefüllt. Die Ware wird dann in eigens mitgebrachten Kühltaschen verpackt und an der Kasse bezahlt. Es ist nur Barzahlung möglich.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE