Kde 4.4. Roadmap und Screenshots

Seit der Überarbeitung von "Kool Desktop Environment" Version 4.4 wurde der Relaease Schedule auf den 9. Februar 2010 verschoben.

KDE oder ausgeschrieben "Kool Desktop Environment" wurde im Oktober 1996 ins Leben gerufen. Das Projekt sollte einen einheitlichen Desktop für Linux realisieren. Nicht, das die grafische Oberfläche neu erfunden werden sollte, das gerade nicht, es sollte aber eine grafische Oberfläche entwickelt werden, die für jedermann ist. Über die ersten Versionen von KDE 1 bis zur jetzigen Version 4.4 gab es immer wieder Kritikpunkte, diese wurden aber mit jeder neuen Version mehr und mehr ausgemerzt. Der KDE Desktop wurde in vielen Bereichen eingesetzt. Bei SuSe wurde immer mehr auf die Anbindung an KDE gesetzt. Auch Novell nutzt die KDE Anbindung und änderte sie zu ihrem Vorteil. Die Vorgängerversion KDE 3 wurde von 2003 bis 2008 ständig überarbeitet und es erschienen mehrere Releases bis dann das erste Release von KDE 4 im Januar 2008 erschien.

Bis zur jetzigen aktuellen Version 4.4 vergingen aber nochmal weitere zwei Jahre. In dieser Version sind einige Neuerungen eingebaut worden. Die Plasma Oberfläche wurde fast völlig überarbeitet. Desweiteren sind neue Programmmodule entwickelt worden und es ist ein völlig neues Fenstermanagement entstanden, das die Funktionalität der Gruppierung bietet. Die Entwickler sagen aus, dass sie ca. 7300 Fehler behoben und in etwa 1500 neue Features integriert haben. Die wichtigste Neuerung ist das KDE Adressbuch, das zum Akonadi Framework als Backend wechselt und damit den Weg zu den PIM Programmen KOrganizer und KMail ebnet.

Der Desktop bietet darüber hinaus viele Önderungen und auch neue Miniprogramme. Es gibt jetzt auch eine strikte Trennung zwischen Plasma Desktop und Plasma Netbook.Sie können die neue KDE Software Compilation 4.4 sofort über die KDE 4 Webseite downloaden. Schauen Sie einfach mal rein und erfahren Sie noch mehr von KDE 4.4

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE