Die Syntax für den Dateinamen ist falsch mit Definition

Syntaxfehler beheben und die Fehlermeldung ausschalten

Im Allgemeinen bedeutet ein Syntaxfehler meist, dass man die Regeln des Satzbaus nicht korrekt eingehalten hat. Auf die Computerwelt bezogen stellt sich ein Syntaxfehler, insbesondere bei der häufig auftretenden Fehlermeldung: "Die Syntax für den Dateinamen ist falsch" dar. Eine Definition des Wortes Syntax erklärt in der Grammatik die Satzlehre. Die allgemeine Theorie der Zeichen spricht eher von einer Ordnung und Kombination.

Ein Computer hat nun die Möglichkeit seinem Benutzer mitzuteilen, dass zunächst einmal ein Verstoß vorliegt, damit gibt er über das Betriebssystem die Meldung heraus, das die Syntax des Dateinamens falsch ist. Die benutzte Programmiersprache stellt hier also eine Abweichung fest. Der gewünschte Befehl kann hier nicht ausgeführt werden. Manchmal ist es ein schlichter Schreibfehler, oder gar ein Satzzeichen in der jeweiligen Datei, was diese Fehlermeldung hervorruft. Es hilft hierbei wirklich oft schon die korrekte Schreibweise der Datei zu überprüfen, und die Struktur des Satzes abzugleichen. Ein Betriebssystem reagiert hier sehr genau und verzeiht nicht einmal ein zu viel gesetztes Leerzeichen und reagiert sehr sensibel. Oft lässt sich auf den ersten Blick nicht erkennen, wo der Fehler in der Datei nun liegt.

Das Betriebssystem führt hier ständig eine syntaktische Analyse durch und vergleicht den Quellcode des Programmes mit der Programmiersprache des Rechners. Die Fehlermeldung, dass die Syntax für den Dateinamen falsch sei, stößt oft auf Unverständnis, denn die Abweichung wird vom Computer erst an einer bestimmten Stelle erkannt. Es entsteht daher der Eindruck man habe nichts verändert. Es gilt dabei die Ruhe zu bewahren, und den Fehler in Form einer meist geringen Abweichung in der Schreibweise des Dateinamens zu beheben.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE