XML Datei kann man öffnen und erstellen mit Java

Über den Aufbau von XML-Dateien und wie man diese mittels Java-Applikationen bearbeiten kann

Die XML Datei, die sich ursprünglich aus HTML entwickelt hat, stellt die jüngere der beiden Dateien dar. Bei XML handelt es sich um eine Auszeichnungssprache die aus Textzeichen besteht und keine binären Daten enthält. Benutzt wird XML hauptsächlich für den Datentransfer zwischen zwei Systemen, so zum Beispiel hauptsächlich für den Austausch von Daten via Internet. Die XML Datei ist sozusagen eine bereinigte HTML Datei, die es möglich macht, Tags einzufügen, über die Informationen identifiziert werden können. Diese Informationen werden wie bei HTML von den spitzen Klammern (< oder >) umgeben. Ebenso können in XML durch Groß- oder Kleinschreibung Elemente unterschiedlich angezeigt werden.

Bei Java handelt es sich um eine von der Firma Sun Microsystems entwickelte Programmiersprache, die nur über die sogenannte Java Virtual Machine funktioniert. Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und verfügt über weniger Sprachobjekte, im Vergleich zu C++ als Beispiel. Durch die Entwicklung von Java 5 wurden auch Annotationen möglich gemacht, die Metadaten oder Spracherweiterungen zulassen. Java wird derzeit nicht nur von Sun Microsystems selbst sondern auch von führenden Herstellern wie Siemens, Microsoft oder Apple weiterentwickelt.

Mit Java können XML Dateien erstellt und geöffnet werden, indem man die Applikation DOM bis API verwendet. DOM stellt die XML Datei als sogenannte Baumstruktur dar, DOM bietet also die Möglichkeit die einzelnen Knoten einer XML Datei zu identifizieren und diese sogar zu verändern. Somit kann die XML Datei vom Menschen aber auch von Clients erkannt und gelesen werden. Zu beachten ist lediglich dass DOM bei der Erzeugung von XML Dateien in Java viel Speicherplatz benötigt.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE