Nordsee Urlaub mit Kindern und Hund Ferienwohnungen

Wie man ein familientaugliches Ferien-Haus für Eltern, Kinder und Hunde finden und günstig buchen kann

Um mit Hund und Kind Urlaub an der Nordsee in einer Ferienwohnung zu machen gibt es mittlerweile sehr viel Möglichkeiten. Es gibt extra Ferienwohnungen, die in Häusern mit großen Gärten liegen, damit es den Hunden nicht an Auslauf fehlt. Auch sind diese Wohnungen etwas größer geschnitten, damit sich Hund und Kind in der Wohnung nicht im Weg sind. Zudem gibt es in einigen Orten sogar Hundestrände, anderen ausschließlich Familien mit ihren Hunden sind. So können Herrchen und Hund in aller Ruhe im Wasser toben und ohne Leine am Strand spielen. Auch für die Hygiene ist gesorgt, denn es gibt extra Hundetoiletten. Die Kinder können also ungehemmt am Strand spielen und somit die Eltern auch mal entspannen, ohne alle paar Minuten darauf achten zu müssen, ob die Kinder nicht in etwas rein treten.

Jedoch sollten Hundetüten mitgenommen werden, denn man kann nie sicher sein, ob Hund sein Geschäft da verrichtet, wo er soll. Auch sollte ein mobiler Wasser- und Futternapf mit an den Strand genommen werden. Es sind zwar an den meiste Hundestränden Wassernäpfe vorhanden, doch bei einer großen Anzahl an Hunden am Strand sind diese sehr schnell leer. Zudem kommt das die Nordsee aus Salzwasser besteht und die Hunde nach dem Baden sehr viel Durst haben, wen sie Salzwasser unfreiwillich geschluckt haben.Damit auch die lieben kleinen nicht zu kurz kommen gibt es an den meisten Stränden auch Kinderspielplätze und Kioske, wo für das Leibliche Wohl gesorgt ist.

Solche Kind- und Hundgerechten Ferienwohnungen können z.B. bei Hundestrand24.de gebucht werden. Dort wird eine große Anzahl an Ferienwohnungen in verschiedenen Orten angeboten. Z.B. in Wilhelmshafen, Cuxland, Norddeich und Dornum. Aber auch auf den Inseln Borkum, Norderney, Langeoog, Wangeroog und vielen weiteren Orten und Inseln.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE