Vdh Züchter über Labrador Jack Russell und Miniatur Bullterrier

Infos zum Verband für das deutsche Hundewesen und Beschreibung rassetypischer Merkmale

Der Verband für das deutsche Hundewesen (VdH), existiert seit über 100 Jahren und hat einige der wichtigsten Hunderassen der Welt hervorgebracht. VdH verfügt mit seinen Mitgliedsvereinen über ein leistungsfähiges kynologisches Netz und organisiert so, das Züchten, Arbeiten und Leben mit Hunden. Der Verband repräsentiert über 650.000 Mitglieder und 176 Mitgliedsvereine in ganz Deutschland. Die Züchter des VdH betreuen und züchten unter strengsten Kontrollen, über 250 Hunderassen.

Der Labrador ist ein mittelgroßer Hund, der sich durch seinen kräftigen Körperbau und dem breiten Kopf auszeichnet. Rassentypische Merkmale sind die "Otterrute", sowie das kurze, harte und dichte Fell. Ein Labrador ist ein sehr arbeitsfreudiger, aktiver Hund, der Menschen und vor allem Kinder liebt. Er eignet sich besonders für aktive Halter, da er lange Spaziergänge bei jeglichem Wetter genießt. Er ist nicht für eine reine Zwingerhaltung geeignet und sollte nicht sehr lange alleine gelassen werden.

Ein ebenfalls lebhafter und arbeitsfreudiger Hund ist der Jack Russel Terrier. Er ist lebhaft, wachsam und zeichnet sich vor allem durch seine flinken Bewegungen aus. Das Haarkleid kann stichelhaarig, glatt oder rau sein und sollte nicht gezupft werden. Jack Russel Terrier kommen sowohl mit Kindern, wie auch älteren Menschen gut aus, da sie ein ruhiges und intelligentes Wesen haben. Allerdings sollte man beachten, dass er sehr lebhaft und aktiv ist. Eine andere, sehr beliebte Terrier-Art, ist der Miniatur Bullterrier. Er ist ebenfalls sehr aktiv und bietet ein muskulöses, intelligentes und mutiges Erscheinungsbild. Er hat ein ausgeglichenes Wesen und ist ein sehr diszipliniertes Tier. Obwohl er oftmals etwas eigensinnig und feurig auftritt, ist er gegenüber Menschen sehr nett und aufgeschlossen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE