WXW Westside Xtreme Wrestling und Training

WXW - die deutsche Independet-Wrestling Promotion und Wrestling selber lernen

WXW - Westside Xtreme Wrestling ist eine deutsche Independent Wrestling Promotion. Die im Jahr 2000 gegründete Promotion hat sich im Laufe der Jahre zur wohl wichtigsten deutschen Promotion hoch gearbeitet. So schaffte es WXW fernab vom Mainstream-Wrestling, das man aus dem Fernsehen kennt, nicht nur eigene Stars aufzubauen, sondern auch eine Anlaufstelle für internationale Stars aus aller Welt zu werden, die regelmäßige Gastauftritte bei WXW-Shows absolvieren. WXW veranstaltet regelmäßig Shows in verschiedenen Städten,aktuell vor allem in Bocholt und Oberhausen. Aber auch Städte außerhalb des Ruhrgebiets werden regelmäßig bedient. Neben den Gaststars aus den USA und Japan, die teilweise schon aus Fernsehshows anderer Promotions bekannt sind, ziehen eigene Stars, wie "Bad Bones" John Klinger und Tommy End das Publikum regelmäßig in die Hallen.

Ein weiterer Punkt hebt Westside Xtreme Wrestling für Wrestlingfans ganz besonders hervor: Das Westside Dojo, in dem Wrestling unter Aufsicht und Anleitung der Wrestler von WXW erlernt werden kann. Unter den Head-Coaches Tommy End, Emil Sitoci und Bad Bones werden regelmäßige Trainingseinheiten im Essener NORD angeboten. Auch Gastseminare mit anderen Trainern werden und wurden angeboten, darunter Größen wie Bryan Danielson (bekannt als Daniel Bryan, WWE) und Nigel McGuiness (bekannt als Desmond Wolfe, TNA).

Aus dem Westside Dojo sind bereits einige Absolventen hervor gegangen, die sich zumindest auf europäischer Ebene einen Namen machen konnten. Als Beispiele seien hier Karsten Beck und 2-Face genannt. Das Westside Dojo ist somit die wohl attraktivste Anlaufstelle für alle, die sich für den Wrestlingsport interessieren und ihn selbst betreiben wollen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE