Referat über Tschernobyl heute und über die Folgen für die Umwelt

Zu den beliebtesten Referatsthemen für den Deutsch-, Biologie- und Physik-Unterricht zählt der Reaktor-Unfall in Tschernobyl

Am 26. April 1986 ereignete sich in der ukrainischen Stadt Tschernobyl eine so große atomare Katastrophe, dass der Stadtname heute immer noch eines der Kernstichworte für jeden ist, der sich über Gefahren und Risiken der Atomenergie unterhalten will. Es war eine der größten Umweltkatastrophen unseres Jahrhunderts. Das Unglück ereignete sich in Rahmen eines Tests, der den Beweis bringen sollten, dass der Reaktor selbst bei Stromausfall noch genügend Strom liefert, um eine hinreichende Notkühlung zu gewährleisten. Dabei wurden etliche Sicherheitsbestimmungen nicht beachtet was zur Kernschmelze und zum Super-GAU führte.

Heute ist Tschernobyl eine Geisterstadt. Unmittelbar nach dem Unfall wurde das Gebiet um den Reaktor evakuiert, circa 210.000 Einwohner wurden umgesiedelt und mittlerweile ist die Sperrzone 4.300 km² groß. Trotz Strahlung kehrten jedoch einige ehemaligen Bewohner wieder in ihre Häuser zurück - zum Großteil aus wirtschaftlichen Gründen. Obwohl laut Gesetz die Ansiedlung verboten ist, wird es stillschweigend toleriert. Die Folgen des Unglücks zeigen sich heute vor allem an den damaligen Kindern, da die ältere Generation schon verstorben ist: Krebs, strahlenbedingte Immunschwäche und verschiedene Allergien treten sehr gehäuft auf. Aber nicht nur der Mensch litt unter dem Unfall, auch in der Natur gab es Leidtragende. Die Wälder in der Nähe des Kraftwerks gingen aufgrund der Strahleneinwirkung ein, bei Tieren kam es immer wieder zu Missbildungen.

Mittlerweile hat die Strahlenbelastung aber schon soweit nachgelassen, dass ein Besuch der Stadt ohne Lebensgefahr möglich ist. Lediglich in der Nähe des "Sarkophags", eine Betonmasse die über den kontaminierten Reaktorkern gestülpt wurde, wird es gefährlich. Diese Tatsache haben Reiseunternehmen zum Anlass genommen, Ausflüge nach Tschernobyl anzubieten.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE