Lottozahlen erscheinen Samstag und Mitttwoch

Lotto-Zahlen am Mittwoch und aus der Samstagsziehung

Bei Lotto, auch Lotterie genannt, handelt es sich um ein Glücksspiel. Hierbei setzt der Spieler gegen einen finaziellen Einsatz auf das Ziehen vorher getippter Zahlen. Die Zahlenmenge ist dabei begrenzt. In Deutschland und auch in vielen weiteren Ländern wie beispielsweise Österreich existiert ein sogenantes Lotteriemonopol. Danach dürfen nur konzessionierte Lottogesellschaften die Lotterie durchführen.

Bei der Lotterie werden grundsätzlich zwei Prinzipien unterschieden: Es gibt die aktive sowie die passive Lotterie. Bei der aktiven Lotterie wählt der Spieler aus einer begrenzten Anzahl eine bestimmte Menge Zahlen aus. Diese Variante ist in Deutschland durch das Spiel "6 aus 49" vertreten. Dabei werden 6 Zahlen aus einer Zahlenreihe von eins bis 49 ausgewählt und auf einem Tippschein angekreuzt. In Deutschland erfolgt an zwei Tagen in der Woche eine Ziehung der 6 Gewinnzahlen sowei einer Zusatzzahl. Die Lottozahlen erscheinen Samstag sowie Mittwochs. Die Ziehung der Gewinnzahlen kann man live im Fernsehen verfolgen oder auch später im Videotext diverser Sender in Erfahrung bringen.

Weiterhin werden die Gewinnzahlen im Internet und in Zeitungen veröffentlich. Die Gewinnhöhe ergibt sich aus den richtigen Treffern, also die Übereinstimmung der getippten Zahlen mit den gezogenen Gewinnzahlen. Die Mindestanzahl von Treffern beträgt drei. Bei sechs Richtigen und der richtigen Superzahl hat man den Jackpot geknackt. Der größte Jackpot lag in Deutschland im Jahre 2007 bei 45.382.458 Euro. Diesen teilten sich drei Spieler.Die passive Lotterie, beispielsweise die spanische Weihnachtslotterie, ist die zweite Variante. Hierbei erfolgt der Kauf eines Loses mit mehrstelliger Losnummer. Es werden keine Zahlen angekreuzt. In der Ziehung werden dann eine oder mehrere Gewinnzahlen oder auch Gewinn-Endnummern ermittelt.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE