X-Keys für Mac und Linux Driver

Zuweisung von Aktionen bestimmter F-Tasten mit X-Keys

Eine Möglichkeit sich die Zuweisung von Aktionen bestimmter F-Tasten zu erleichtern wird durch das Programm Xkeys erfüllt. So können leicht Programme per Tastendruck ausgeführt werden oder Untermenüs erstellt werden.Bei einem Mac Betriebssystem wird mindestens die Version Mac OS X 10.1 benötigt, um X-Keys nutzen zu können. Ein kurzer Download und schon kann es losgehen. Besonders interessant ist diese Möglichkeit für User, die Ihre Tastatur der Maus vorziehen, denn nun lassen sich diverse Funktionen auch mit der Tastatur ausführen. Durch ein paar leicht zu verstehende Einstellungen, in denen z.B abgefragt wird, ob ein Laptop benutzt wird, steht dem reibungslosen Ablauf des Programms nichts mehr in Wege.

Eine Interaktion mit den PC Komponenten (Hardware) ist nur mit einem Treiber, englisch Driver möglich. Dieses Zusatzprogramm fungiert hier als Schnittstelle zum Betriebssystem. Auch das Betriebssystem Linux benötigt spezielle Linux Driver, damit die jeweilige Komponente auch richtig funktioniert. Hierbei hilft oft schon ein Blick in die Dokumentation. Dort werden Kompatibilitätslisten zur Verfügung gestellt und man sieht sofort, welche Komponente bereits auf der jeweiligen Distribution funktioniert da der Linux Treiber bereits vorhanden ist.

Sollte einmal eine funktionstüchtige Hardwarekomponente nicht lauffähig sein, so gibt es bei Linux durch das öffentlich zugängliche Open Source Projekt eine Hilfestellung. Hier kann jeder User an der Entwicklung eines Linux Drivers mitarbeiten oder eine Önderung vorschlagen. Die Ergebnisse werden dann öffentlich auf den offiziellen Linux Seiten zur Verfügung gestellt. Hier findet sich dann auch eine schrittweise Anleitung zur manuellen Installation des Linux Drivers. Die Hilfestellung ist für jeden Benutzer einsehbar, auch wenn nicht aktiv an der Entwicklung mitgearbeitet wurde.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE