Stühle und Tische - ein unschlagbares Dreamteam

Tische findet man in jeder Wohnung. Im Schlafzimmer gibt es den Nachttisch, im Wohnzimmer den Couchtisch und im Esszimmer den Esstisch.

Tische findet man in jeder Wohnung. Im Schlafzimmer gibt es den Nachttisch, im Wohnzimmer den Couchtisch und im Esszimmer den Esstisch. Doch wo Tische sind, sind häufig auch Stühle anzutreffen. Tische gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Funktionen, so dass für jede Aufgabe der richtige Tisch vorhanden ist. Aber alle Tische der Welt können noch so gut sein, wenn sich nicht die passenden Stühle dazu finden. Die Auswahl der richtigen Stühle ist dabei enorm wichtig, da sich beispielsweise im Büro so die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter steigern lässt. Außerdem schützen ergonomische Stühle vor Haltungsschäden und einer schiefen Wirbelsäule.

Öhnlich verhält es sich mit der Auswahl der richtigen Tische. So muss ein Esstisch anders konzipiert sein als Tische, die man in der Schule oder im Architekturbüro auffindet, denn zum Essen braucht man keine neigbare Tischplatte. Jeder kennt Tische und Stühle und jeder sieht sie mehrmals am Tag, doch oft vergisst man, was gute Stühle und Tische ausmachen können. Wer einmal an die Schulzeit zurück denkt, sich erinnert wie Stühle und Tische sich dort anfühlten und dieses Sitzgefühl mit dem eines bequemen Bürostuhls vergleicht, wird merken, welche Entspannung doch dieses Möbelstück einem bietet und wie selbstverständlich man seine Zeit mit diesem verbringt.

Aber auch in der Kultur haben sie sich fest verankert. Beispielsweise gibt es doch den runden Tisch, an dem Parteien unterschiedlicher Interessen zusammen sitzen und Kompromisse beschließen oder wie Benjamin Franklin einst sagte " der Unzufriedene sitzt auf keinem Stuhl bequem". So haben Stühle und Tische die Welt verändert, wie kein anderes Möbelstück auf der Welt.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE