Selfhtml CSS mit Border und Table zum Einbinden in HTML

Durch Stylesheets hat man eine ausdrückliche Ergänzungsssprache zu HTML, deren Einbindung bestimmte Browser erleichtern

Da die mobilen Geräte (PDAs, Handhelds, Smartphones) immer mehr zunehmen, ist es wichtig, dass diese auch den Inhalt von Websites unverändert und korrekt wiedergeben können. Bisher gibt es allerdings eine Reihe von Problemen bzgl. der Zuverlässigkeit. Es gibt aber dennoch Möglichkeiten, mobile Endgeräte mit den sogenanten CSS Stylesheets( Cascading Stylesheets) so auszustatten, dass HTML Seiten exact formatiert und positioniert werden können.

Stylesheets definieren Formateigenschaften einzelner HTML Elemente. (z.B. kann man dadruch festlegen, ob Überschrften 1. Ordnung in größerer Schrift erscheinen, etc. Außerdem kann man Textelemente mit Farben hinterlegen, Wallpapers anlegen etc.CSS ist vom W3 Konsortium normiert, d.h. es ist unabhängig und frei verwendbar. Auch bei CSS gibt es verschiedene Sprachversionen, die älteste CSS1 geht auf das Jahr 1996 zurück, die neueste auf das Jahr 2007 (CSS Level 2 Revision 1).

Zum Einbinden eignet sich bis heute keine Microsoft Browser (auch Windowss 7 nicht) Version. Fehlerfrei dagegen lassen sich Mozilla Firefox, Camino, Netscape ab Version 6.0, Opera9 und Safari (für Mac OS X) und Koncqueror (für Linux) implementieren. Die Implementierung ist noch nicht soweit, alle Darstellungen mit seinem bevorzugten Browser im mobilen Gerät abbilden zu können. Besonders bezüglich der Schriftgrößen gibt es große Abweichungen, die durch die unterschiedlichen Systeme zustande kommen, aber auch wegen sehr unterschiedlicher Hardware beim Erzeugen von Websites.In Stylesheets werden Formate festgelegt, die für eine bestimmte Auswahl von HTML Elementen gelten soll. Dafür steht die Syntax der sog. Sektoren zur Verfügung. Die Regel für einen CSS-Begriff setzt sich zusammen aus dem Selektor, der Eigenschaft und dem Wert.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE