Zjen ist Jagdverband mit Aufgaben in Niedersachsen

Infos zum Zentralverband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Niedersachsen e.V.

Zjen ist der Zentralverband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Niedersachsen e.V., der Zentralverband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer ist der größte Grundbesitzerverband in Niedersachsen. Die Mitglieder des Jagdverbandes Zjen werden in regelmäßigen Informationsveranstaltungen über aktuelle Themen informiert. Der Jagdverband Zjen wurde im Jahr 1993 gegründet und vertritt die Interessen des Jagdgenossenschaftsverbandes und der Eigenjagdbesitzer in Niedersachsen. Zur Jagdgenossenschaft gehören über 60 % der Grundeigentümer mit einer Fläche von über 2 Millionen Hektar Land, hierzu gehören u.a. 700 Eigenjagdbesitzer sowie 2700 Jagdgenossenschaften mit ca. 250000 Grundeigentümerpersonen. Zjen ist u.a. Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaft und Eigenjagdbesitzer (BAGJE). Die Mitglieder des Jagdverbandes Zjen nehmen jährlich an den jährlichen Mitgliederversammlungen teil. Zjen setzt sich für eine Bindung des Jagdrechtes an das Grundeigentum ein, das bisherige Reviersystem soll weiterhin beibehalten werden und eine resourcenschonende Jagdausbildung erfolgen.

Der Jagdverband Zjen informiert u.a. die Mitglieder über die politische und gesetzliche Entwicklung im Jagdwesen, sie erteilt Rechtsauskünfte, informiert über aktuelle Verbandsaktivitäten und setzt sich für Landschaft und Naturschutz ein. Mit finanzieller Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wurde ein Pilotprojekt über die Möglichkeiten der Landschaftspflege und - entwicklung in der Kulturlandschaft durch Maßnahmen der Grundeigentümer gefördert. Die Grundeigentümer sind u.a. für die Aufgaben der Landschaftspflege und der Biotope verantwortlich. Zur Pflege der Landschaft gehört u.a. das Pflanzen von Hecken und Feldgehölzen, die Schaffung von Kleingewässeranlagen und Feuchtbiotopen. Jagdgenossenschaften stellen häufig einen Teil des erwirtschafteten Betrages für biotopverbessernde Maßnahmen zur Verfügung.

Es wurde weiterhin die Stiftung Kulturlandpflege gegründet, die Stiftung vertritt die Interessen der land- und forstwirtschaftlichen Grundeigentümer. Zu den Zielen der Stiftung zählt u.a. die eigenverantwortliche Betreuung schutzwürdiger Flächen durch die Grundeigentümer und die Übernahme von Aufgaben in der Landschaftspflege.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE