ZRL Strecken-Fahrplan von Unna nach Neuenrade und Preis

Tarife vom Zweckverband des Regionalverkehrs Ruhr-Lippe mit Abfahrt in Unna sowie Preisen

Der Zweckverband des Regionalverkehrs Ruhr- Lippe (ZRL) besteht seit 1995. In ihm haben sich 5 Gebietskörperschaften zusammengeschlossen ( die Städte Hamm , Unna, Soest, das Hochsauerland und der Märkische Kreis).Dabei geht es um die Regelung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV).Zusammen mit weiteren Zweckverbänden ist der ZRL wiederum im Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe zusammengeführt (NWL). Ziel ist die Förderung und der Ausbau des Personennahverkehrs im Zweckverbandsgebiet auf einer gesamten Streckenlänge von 508km. Laut Verbandsdefinition werden auf der gesuchten Strecke Bahnhöfe der Klassifikation 4-6 anzutreffen sein. Während die Deutsche Bahn z.B. Bahnhöfe der Kategorie 6 nicht mit Wetterschutz ausstattet, achtet die ZRL darauf, dass auf allen Bahnhöfen ein Wetterschutz vorhanden ist.

Die RB 54, die sogenannte Hönnetalbahn, fährt montags bis freitags zu einheitlichen Zeiten über Fröndenberg und Menden mit zahlreichen Zwischenstopps nach Neuenrade. Samstags gelten für die gleiche Strecke andere Fahrtzeiten. Während unter der Woche bis gegen 14 Uhr annähernd im Stundentakt gefahren wird und dann nochmal zwischen 18 und 20 Uhr, wird diese Strecke samstags bis 14 Uhr wirklich stündlich bedient. An Sonntagen fährt die RB 54 ab 10 Uhr bis 20 Uhr im 2 Stunden Takt.

Nach dem Verständnis der Deutschen Bahn gehört der Zielbahnhof Neuenrade zu deren Stiefkindern. Die Stadt hat das Bahnhofsgebäude hergerichtet und unter Denkmalschutz gestellt. Das mit dem Start der Hönnetalbahn 1912 erstellte Gebäude erlitt 1992 einen schweren Brandschaden. Es sollte nach dem Willen der Deutschen Bahn AG abgerissen werden. Entlang der gesamten Strecke der Hönnetalbahn hat der ZRL solarbetreiben Infosäulen aufgestellt, Zugangswege befestigt und mit Schildern versehen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE