HKS Farben CMYK online umrechnen und Tabelle

HKS-Vollton-Farben plus Pantonefarbfächer aus der Farbtablle bestimmen und berechnen.

Zu Beginn eine kurze Erläuterung der Begriffe HKS und CMYK.CMYK beschreibt ein Farbsystem, bestehend aus den Farben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz, das im Druckbereich, sowohl Offset- als auch Digitaldruck, seinen Einsatz findet. Ein weiterer weitverbreiteter Begriff für dieses Farbsystem nennt sich Euroskala. Einzelne Farben lassen sich durch die prozentuale Verteilung der genannten vier Grundfarben erzielen. Beispielsweise gibt der Wert 100% Gelb eine Volltonfläche Gelb wider. Je nach Mischungsverhältnis können somit Millionen unterschiedlichster Farben dargestellt bzw. gedruckt werden.

Man glaubt es kaum, aber selbst diese Anzahl an Farben deckt noch nicht den teilweise benötigten Farbraum ab, den sich Grafikagenturen oder sonstige Kunden von Druckereien für Ihre Aufträge wünschen. Dazu wurden zusätzlich sogenannte Sonderfarben entwickelt. Hierbei gelten der HKS- und der Pantonefarbfächer zu den meist genutzten.Je nach Art des Bedruckstoffes (beispielsweise glänzend gestrichenes Papier gegenüber Offsetpapier) lassen sich hier noch Varianten innerhalb der Sonderfarben unterscheiden. Man spricht hier zum Beispiel von HKS "N" für Offsetpapiere (Naturpapiere).

Es besteht jedoch nicht immer die Möglichkeit eine Auswahl aus den Sonderfarben zu treffen, da dies beispielsweise auch eine zustätzliche Nutzung eines Farbwerkes in der Druckmaschine oder einen kompletten Farbwechsel mit sich bringen würde. Sprich höhere Fixkosten verursacht, die eventuell durch einen Kompromiss anhand einer aus CMYK gemischten Farbe, vermieden werden können. Sehr hilfreich sind dabei Umrechnungstabellen oder bereits existierende Umrechnungssoftware die ohne größere Anstrengung im World Wide Web zu finden sind. Hier kann die gewünschte Sonderfarbe angegeben werden und es erfolgt automatisch eine Umrechnung zu einer möglichst ähnlichen CMYK-Farbe. Es gilt jedoch zu beachten, dass gewöhnliche Bildschirme nur den sogenannten RGB-Farbraum nutzen, was bedeutet, dass die Farben nicht realistisch dargestellt werden.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE