Iuapac Nomenklatur Übungen und Regeln

Da die verschiedenen Regeln der chemischen Nomenklatur sehr umfangreich isnd, kann man sie eigentlich nur durch intensives Üben antrainieren.

Iuapac ( International Union of Pure and Applied Chemistry), deutsch genannt "Internationale Union für reine und angewandte Chemie" wurde bereits 1919 gegründet. Es ist ein Verbund der die Nomenklatur, Symbole, Gewichte der chemischen Elemente verbindlich regelt. Chemiker engagieren sich ehrenamtlich an Projekten der Iupac die folgende Bereiche umfassen physikalische, biophysikalische und organische sowie anorganische, biomolekulare Chemie.Weitere Zweige sind: Makromolekulare Chemie, Analytische Chemie, Chemie für Umwelt und Gesundheit, aber auch die Chemische Nomenklatur und Strukturdarstellung wird verbindlich anhand von wissenschaftlichen Kriterien geregelt. Schon Friedrich August Kekulé versuchte eine einheitliche Nomenklatur ins Leben zu rufen was auch mit der sogenannten "Genfer Nomenklatur" im Jahre 1892 für organisch-chemische Verbindungen gelang.

Die Nomenklatur der Iupac in der heutigen Form hat festgelegt, dass ein Verbindungsname von Substanzen so eindeutig ist dass er zu nur einer Strukturformel führt. Hingegen können chemische Verbindungen mehrere Bezeichnungen haben, wie zum Beispiel Öthylalkohol oder Öthanol. Die IUPAC führt Elementlisten in denen viele englische Namen benützt werden, bei denen Elementkürzel den Bezeichnungen zugrunde liegen, hat aber die Bedürfnisse der verschiedenen Sprachen ebenso wie des Englischen anerkannt. So verwenden die Chemiker der verschiedenen Länder auch die bisherigen landesüblichen Namen anstatt der englischen oder lateinischen Bezeichnungen.

Die Bezeichnung erfolgt mit Zahlenpräfixen je nach der Anzahl der gebundenen Atome wie zum Beispiel Tetraphosphorheptasulfid, bei Metallverbindungen werden die Präfixe durch die Wertigkeit der Metalle benannt, zum Beispiel FeO3 Eisen(III)-oxid und nicht Eisentrioxid. Die verschiedenen Regeln kann man sich eigentlich nur durch intensives Üben antrainieren. Die chemischen Formeln werden nach der Elektronegativitätsskala aufgestellt. Listen gibt es in Buchform oder online zur Genüge

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE