Kurzgeschichten für die Schule selber schreiben

Was ist wichtig, wenn man Kurz-Geschichten für die Schule kostenlos selber schreiben möchte?

Zum Deutschunterricht an den Schulen gehört immer wieder auch das Lesen von Kurzgeschichten. Hierbei sollen die Schüler schon in jungen Jahren lernen, einen Text zu verstehen. Es soll vermittelt werden, auf welche Inhalte es ankommt und was der Autor mit bestimmten Passagen im Text ausdrücken wollte. So bekommen die Schüler ein gutes Textverständnis, welches zum Beispiel in einer Inhaltsangabe wiedergegeben werden kann. Eine gute Möglichkeit das Textverständnis zu fördern kann auch von der anderen Seite angegangen werden. Die Schüler könnten selbst Kurzgeschichten über reale Erlebnisse oder fiktive Begebenheiten schreiben.

Es müsste ihnen vermittelt werden, dass es neben einer korrekten Orthographie auch auf den Satzbau, die richtige Grammatik und den Stil des Textes ankommt. Die Schüler würden dabei angeregt einen Text so zu verfassen, dass ihn andere Menschen, in diesem Fall Lehrer und Mitschüler, verstehen. Hierdurch wird natürlich das Sprachverständnis der Schüler außerordentlich trainiert. Anhand gelesener Kurzgeschichten könnten die Lehrer erklären, wie eine Kurzgeschichte aussehen könnte. Die gewonnenen Erkenntnisse könnten in Merksätzen niedergeschrieben werden. Diese wären den Schülern bei der Verfassung ihrer Kurzgeschichte eine große Hilfe.

Sicher muss für das Verfassen einer guten Kurzgeschichte auch eine gewisse Begabung vorliegen. Es gibt aber Grundregeln, die gelernt werden können. Nach diesen Grundregeln müsste es möglich sein, passable Kurzgeschichten zu verfassen. Eine gewisse Phantasie, die man in das geschriebene Wort umsetzen kann, ist dabei natürlich von Vorteil. Natürlich dürfen die Maßstäbe bei Schülern, die ja noch im Lernprozess sind, nicht zu hoch angesetzt werden. Sonst kann sich leicht eine frustrierte Haltung einstellen, die den Spaß am Umgang mit der deutschen Sprache enorm zurückdrängt.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE