Opel Corsa als Jahreswagen hat seinen Preis

Als junger Gebrauchtwagen mit wenig Laufleistung ist der Corsa c, b oder d um einigies günstiger als das Neuwagen-Modell

Im Jahre 2006 stellte Opel sein neues Kleinwagengesicht, den Opel Corsa D, dem staunenden Publikum auf der "British International Motorshow" vor. Der Kleine von Opel ist mit einer Länge von 3,9m sowie einer Breite von 1,7m gegenüber seinem Vorgänger kräftig gewachsen.Gewachsen sind allerdings auch die Preise, so dass viele Käufer zu einem Jahreswagen greifen, der in guten Fällen einen Preisnachlass von bis zu 30 Prozent verspricht.

Der Corsa wird als sportlicher 3-Türer oder als wesentlich familienfreundlicher Fünftürer angeboten. Der kleinste Benziner, ein 1.2 Liter mit 70 PS, und einem Durchschnittsverbrauch von 5,3 Litern, ist für den täglichen Stadtverkehr völlig ausreichend. Wer dagegen etwas mehr Sportlichkeit und Durchzugskraft wünscht, sollte eher zu der 85 PS starken "Ecoflex" Variante greifen, die mit einem kombinierten Verbrauch von 5.1 Litern, sogar ein wenig sparsamer ist. PS Fanatiker werden eher an der OPC Variante mit 190 Turbo - PS ihre wahre Freude finden.

Für Dieselfans stehen vier Selbstzünder von 75 PS bis hin zu einem bärenstarken 130 PS Motor zur Auswahl. Auch hier empfiehlt sich die goldene Mitte, nämlich der 1.3 CDTI mit 95 PS.Auch im Innenraum hat sich Opel einiges einfallen lassen, um dem Kunden einen Hauch von Luxus im Kleinwagensegment zu bieten. So lassen sich in den besseren ausgestatteten Versionen wie "Innovation" oder "Sport" Klavierlack oder gebürstetes Aluminium finden. Wer sich also mit dem Gedanken trägt, einen Opel Corsa als Jahreswagen zu kaufen, sollte zu diesen gut ausgestatteten Varianten greifen.Gut ausgestattet sollte allerdings auch das Konto des Käufers sein, denn ein Opel Corsa als Jahreswagen hat seinen Preis, der selten unter 10.000 Euro liegt.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE