USB Stick kann man bootfähig machen für xp mit Tutorial

Ganz leicht ein neues Betriebssystem über den USB-Stick aufspielen

Wer kennt das nicht? Man möchte sich ein neues Betriebssystem für Windows XP aufspielen, aber man weiß nicht wie. Egal ob das nun freiwillig passiert, weil zum Beispiel ein neues Windows erschienen ist, oder ob es eher unfreiwillig geschehen muss, weil sich das OS abgeschossen hat, man muss notfalls alles neu machen. Doch wie installiert man etwas, wenn man dazu nicht auf die Benutzeroberfläche zugreifen kann? Hierfür benötigt ein spezielle bootfähiges Speichermedium. Früher handelte es sich dabei noch um Boot CDs oder DVDs. Das ist heute auch noch so, nur haben die wenigsten die entsprechenden Rohlinge oder Brennprogramme. Der Ausweichweg hierfür stellt der USB Stick dar.

Wenn man zum Beispiel Windows XP Installieren will, findet man im Internet mehrere Versionen, die man käuflich erwerben und dann herunterladen kann. Oft wird auf der Website dann eine entsprechende Version für den USB Stick angeboten. Notfalls fragt man einfach beim Kunden-Support nach oder man sucht nach einem Tutorial. Manche werden das nach dem Download vielleicht immer noch brauchen, da sie jetzt die Daten auf den USB Stick bringen müssen. Damit ist das Schwierigste dann aber auch schon geschafft.

Nachdem man den USB Stick bootfähig machen konnte, muss man den Rechner nur noch neustarten. Während des Bootvorgangs erkennt der PC automatisch den USB Stick und bezieht die Daten direkt aus ihm. Nun müsste sich automatisch ein Fenster öffnen, mit dessen Hilfe sich das Betriebssystem einwandfrei installieren lassen müsste. Wie gesagt, er auch hier Probleme hat, sollte sich vorher ein umfangreiches Tutorial ausdrucken. Wer also vor hat, sich ein neues Betriebbsystem aufzuspielen, sollte sich einen USB Stick zurechtlegen.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE