Preise und Erfahrungen des Schwedenhaus Sjödalhus

Sjödalhus ist bekannt für seine hübschen schwedischen Holzhäuser, gebaut nach den erforderlichen Energeisparstandards

Die Schweden sind bekannt für ihre unkonventionellen Sichtweisen und den simplen Charme ihrer Architektur. Beim Stichwort "Ikea" sollte es eigentlich bei jedem klingeln. Aber das die Skandinavier neben schicken Möbeln auch ganze Häuser erschaffen, die nicht nur sehr hübsch anzusehen sind, sondern auch noch über sehr nützliche Fähigkeiten verfügen, wissen nur die Wenigsten. Diese Schwedenhäuser, auch Sjödalhus genannt, beginnen langsam ihren Siegeszug quer über den Globus. Die positiven Erfahrungen, die bis jetzt mit dem Haus gemacht wurden, geben dem Erfolg recht.

Das Sjödalhus ist ein Passivhaus mit hochgedämmten Außenwänden, was allerdings bedeutet, dass die größten Wärmemengen nicht durch die Wände verloren gehen, sondern beim Lüften. Hier kommt die Lüftungsanlage des Hauses ins Spiel. Die verbrauchte, warme Luft wird aus dem Inneren der Wohnung abgezogen, zum Wärmeaustauscher gebracht und dort an die Außenluft abgegeben. Im selben Atem-, beziehungsweise Luftzug kommt die Frischluft von außen herein, wird erwärmt und dabei auch gefiltert, was gerade für Allergiker ein Segen sein sollte.

Der Entfeuchter befreit die Luft von dem Kondenswasser und beugt somit den Schimmelpilzbefall vor. Das ist enorm wichtig, weil man sonst in windeseile das neue Eigenheim voller Schimmel hat. Aber Erfahrungen haben gezeigt, dass so ein Entfeuchter in den meisten Lüftungsanlagen schon Standard ist.Diese Technik hat aber auch ihren Preis. Aber die Erfahrungen mit dem Sjödalhus zeigen, dass es sich lohnt in skandinavische Baukunst zu investieren. Viele Leute sind begeistert vom Luftaustauscher und möchte nie mehr mit etwas anderem Leben. Sollten im näheren Bekanntenkreis Besitzer des Sjödalhus zu finden sein, könnte man sie um einen kleinen Rundgang bitten. Der persönliche Eindruck ist bekanntermaßen die beste Erfahrung.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE