Krankheits-Bild und Symptome von Ringelröteln bei Kindern

Krankheits-Bilder und Beschreibung vom roten Ausschlag sowie Gefahren einer Ansteckung bei Ringelröteln

Ringelröteln ist eine ansteckende Virusinfektion (Erythema infectiosum), die man durch einen charakteristischen Hautausschlag erkennen kann. Diese Krankheit wird mit Hilfe der Atemwege übertragen. Die grösste Gefahr einer Ansteckung mit Ringelröteln besteht im Frühjahr.An Ringelröteln erkranken meist kleinere Kinder, es können aber auch grössere Kinder und sogar Erwachsene an dieser Virusinfektion erkranken. Dieser Virus befällt rote Blutkörperchen im Knochenmark und dies kann widerum eine leichte bis mittelschwere Anämie hervorrufen.

Nachdem Kinder einmal an Ringelröteln erkrankt sind, ist eine erneute Erkrankung nicht mehr möglich.Der Ausbruch dieser Krankheit ist plötzlich ohne vorherige Anzeichen einer Erkältung und ohne Auftreten von Fieber. Die Inkubation dauert in der Regel 6 - 14 Tage, manchmal auch 21 Tage. Das charakteristische Anzeichen dieser Krankheit ist ein leuchtendroter Hautausschlag auf den Wangen, der ein wenig an Schmetterlingsflügel erinnert. Die Haut rund um den Ausschlag ist warm und leicht geschwollen. Zwei bis drei Tage danach erscheint ein roter Hautausschlag rund um das Gesäß und erst danach an anderen Körperstellen. Auf der Innenseite der Beine kann der Ausschlag stärker vorhanden sein, sonst kann sich ein Ausschlag noch auf der Brust und den Lenden bilden.

In der nächsten Phase kann der Ausschlag seine Intensität ändern. Der Ausschlag kann auch verblassen oder ganz verschwinden und dann wieder auftauchen, wenn man sich mit warmen Wasser duscht oder die Haut reibt. Der Ausschlag kann 2 - 30 Tage lang andauern, manchmal juckt er auch, doch er verschwindet dann ohne weitere Folgen.Ein Mittel gegen die Ringelröteln gibt es nicht. Das Kind sollte sich nur ein paar Tage lang ausruhen und im Bett bleiben.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE