IVW Nutzungsdaten kann man online sehen

Online Zahlen der Informationsgesellschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern aktuell im Internet

Die IVW (Informationsgesellschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) wurde 1949 als unabhängiges Organ zur Ermittlung und Bereitstellung valider Daten bezüglich der Leistungskontrolle von Werbeträgern gegründet. Die IVW war ursprünglich nur zur Auflagenkontrolle der Printmedien geschaffen worden, hat aber im Laufe der Jahre ihren Tätigkeit auf die Bereiche Online- und Funkmedien sowie Filmtheater und Außenwerbung erweitert.

Die IVW ermittelt auch zweimal jährlich die Auflagenhöhe von periodisch erscheinenden Presseerzeugnissen, Zeitungen (Tages- und Wochenzeitungen) sowie Zeitschriften (Fach- und Kundenzeitschriften, Nachschlagwerken, Anzeigenblätter uvm.). Die Printmedien/Verlage müssen Mitglied bei der IVW sein um an Media-, Leser-, oder Reichweitenanalysen teilnehmen zu können. Die von der IVW hier ermittelten Ergebnisse sind auch für die Festlegung der Anzeigenpreise der Verlage relevant. Zu den Mitgliedern der IVW zählen neben den Verlagen auch Online-Anbieter, Werbeagenturen, Hörfunk- und Fernsehveranstalter und werbetreibende Unternehmen.

Die IVW informiert die interessierte Öffentlichkeit wie auch die Medien- und Werbebranche über die wichtigen und relevanten Daten betreffend der Verbreitung und Wirksamkeit von Medien als Werbeträger. Gleichzeitig kontrolliert die IVW auch die korrekte Ausstrahlung von Werbefilmen und bissendungen in Rundfunk, Fernsehen und Kinos.

Die so ermittelten Daten werden regelmäßig auf der Homepage der IVW veröffentlicht und den Interessenten zur Verfügung gestellt. Die Daten für das IV. Quartal 2009 sowie die aktuellen Daten für Januar 2010 zur Verbreitung von Online-Werbeträgern wurden jetzt veröffentlicht. Die IVW Nutzungsdaten kann man somit jetzt wieder aktuell online sehen. Auf der Homepage kann man sich auch darüber informieren, welche spezifischen Zahlen zur Ermittlung der Daten erhoben und wie diese dann letztendlich ausgewertet werden.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE