Test und Preis des VW Polo sowie Tuning und Erfahrungen

Vorteile, Fahrgefühl beim VW Polo und Gund-Preis beim Neuwagen

Der alte Polo wird von VW offiziell als ausverkauft bezeichnt, da er im ersten Quartal 2010, hervorgerufen durch die Abwrackprämie, über 30000 mal verkauft wurde, und damit fast halb so oft wie im Jahr 2009. Doch für den klassischen Polo Interessenten stellt dies kein Problem dar, schließlich haben die Entwickler aus Wolfsburg schon Mitte Mai den neuen Polo vorgestellt und erste Tests scheinen wirklich vielversprechend zu sein. Volkswagen wird nachgesagt, ähnlich wie sie es schon in der Mittelklasse mit dem Golf erreicht haben, nun auch in der Kleinwagenklasse ein Premiumangebot zu bieten und den Markt anzuführen.

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten ist der Wagen mit seinen 3,97 m noch unter der typischen 4m Länge, und bietet so natürlich Vorteile in der Wendigkeit und dem Einparkverhalten. Das Fahrgefühl wird als sehr stabil beschrieben, da der Wagen über eine gute Bodenhaftung und Kurvenlage verfügt. Zudem wird besonders der Komfort, den der Wagen bietet und der weit über seinen Klassenkollegen liegt, angepriesen, der auch durch die sehr niedrige Innenraumlautstärke hervorgerufen wird. Die Motoren, die durchweg als spritzig, aber sparsam beschrieben werden, bieten heute in Zeiten des teuren Kraftstoffs natürlich einen weiteren klaren Vorteil. Insgesamt muss man also sagen, dass es sich bei dem neuen Polo um ein qualitativ sehr ansprechendes Modell handelt, das auch beim Preis gut aufgestellt ist, so ist er in der Grundausstattung für nur 12.150 Euro zu bekommen.

Da das neue Modell erst Ende Juni 2010 auf den Markt kommt, weiß man noch nicht, wie sich das Tuning mit diesem Modell gestaltet, doch inspiriert das oft getunte Altmodell stark.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE