Youth for understanding YFU kümmert sich um USA Austausch

Wie Schüler bei der YFU Stiftung auf einen Schüleraustausch vorbereitet werden

Youth for understanding (YFU) ist eine gemeinnützige Organisation, die seit mittlerweile 53 Jahren internationale Jugendaustauschprogramme zwischen allen 5 Kontinenten der Welt anbietet. Die YFU verwaltet hierbei eine Datenbank aus Gastfamilien, die die Jugendlichen, welche am Austausch teilnehmen, für circa ein Jahr beherbergen und betreuen. Eines der meistbesuchten Länder sind die USA.

Der Ablauf eines solchen Austauschjahres sieht meist wie folgt aus: Zunächst muss sich der Interessent etwa ein Jahr bevor er das Austauschjahr antreten möchte bei der YFU bewerben. Zulässig sind nur Bewerber, die körperlich und psychisch gesund und stabil sind, mindestens durchschnittliche Schulnoten erbringen und außerdem anpassungsfähig und offen für Neues sind. Desweiteren muss der Bewerber zwischen 14 und 17 Jahren alt sein. Außerdem sollten Grundkenntnisse in der Landessprache des Ziellandes vorhanden sein. Werden alle diese Anforderungen erfüllt, ist die Teilnahme am Auswahlverfahren gesichert. Dort wird in einem persönlichen Gespräch erneut die Eignung des Bewerbers getestet und schließlich eine Auswahl an Teilnehmern getroffen.

Wird ein Schüler für das Austauschjahr ausgewählt, erfolgt eine Einladung zu einem einwöchigen Einführungsseminar, in dem ehemalige Austauschschüler ihre Erfahrungen weitergeben. Die YFU kümmert sich außerdem um die Versicherung während des Auslandsjahres und unterstützt bei sämtlichen Visabelangen. Desweiteren erhält der Teilnehmer im Vorfeld viele schriftliche Informationen über das Zielland, sowie Tipps bezüglich Gepäck, Taschengeld oder Gastgeschenken für die Eltern. Nach der Ankunft im Zielland werden die Austauschschüler in einem Orientierungsseminar noch einmal auf die auf sie zukommenden 12 Monate vorbereitet. Auch während des Austauschjahres ist die YFU stets präsent und steht für Fragen und Hilfestellung zur Verfügung. Außerdem bietet die Organisation nach dem USA-Austausch ein Re-Entry Seminar an, um ins "alte" Leben in Deutschland besser zurückzufinden.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE