Tokio Hotel Songtexte sind keine Verarschung

Die Songtexte von Tokio Hotel gelten als Verarschung doch es gibt auch andere Stimmen dazu.

Eine Boyband der ganz besonderen Art sind Tokio Hotel. Diese deutsche Band kommt aus dem Raum Magdeburg in Sachsen Anhalt und besteht aus vier Mitgliedern. Die Brüder Bill und Tom Kaulitz bilden den Kern der Band. Sie sind für Gesang und Gitarre verantwortlich. Au?erdem dabei sind Georg Listing als Bassist und Gustav Schäfer als Schlagzeuger. Gemeinsam sind sie bisher für 4 Nummer-eins-Hits in Deutschland und Österreich verantwortlich. Zusammen haben sie mehr als 5 Millionen Tonträger verkauft. Tokio Hotel Songtexte sind keine Verarschung, im Gegenteil, sie beschäftigen sich überwiegend mit den ganz gro?en Themen ihrer Generation. Vor allen Dingen Mädchen und Jungs mit starken emotionalen Verwerfungen fühlen sich besonders stark zu ihren Inhalten hingezogen. Mit ihrem langjährigen Erfolg zählen die vier Ostdeutschen zu den kommerziell erfolgreichsten Bands der vergangenen Zeit. Seit 2007 verdient sich die Plattenfirma Universal eine goldene Nase mit den vier Jungs und versucht den Erfolg inzwischen auch in Nord- und Südamerika auf den Weg zu bringen.

Vielleicht sind Tokio Hotel schon so lange erfolgreich, weil es sich bei ihnen um keine künstlich zusammengestellte Casting-Band handelt. Die beiden Kaulitzbrüder machen schon seit ihrer frühesten Kindheit zusammen Musik. Trotz allem handelt es sich bei Tokio Hotel um eine Band die in erheblichem Ma?e polarisiert. Viele sehen dahinter nur eine gut gemachte Marketingstrategie professioneller Produzenten. Andere sehen in ihnen ein wirklich authentisches Projekt. Die Musik und die Texte sind eindeutig eher dem Rock als anderen Stilrichtungen zuzuordnen. Das ?u?ere der Band und ihre Selbstdarstellung in den Videos unterstreichen diesen Eindruck. Tokio Hotel Texte sind deshalb keine Verarschung, sondern vielmehr ein Ausdruck umfangreicher Lebenserfahrung.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE